Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Living Buddha

Living Buddha

   Kinostart: 20.10.1994
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

In mehr als sieben Jahren Drehzeit entstand Clemens Kubys Dokumentarfilm in Sikkim, Nepal, Indien und einem entlegenen Abschnitt Tibets. 43 Stunden Material häuften sich dabei an. Für Kinogänger, deren Interesse am Buddhismus nach dem Besuch von „Little Buddha“ geweckt wurde.

Karmapa gilt als das älteste spirituelle Oberhaupt der Tibeter. Zehn Monate vor dem Tod des 16. Karmapa im November 1981 sagte er seine 17. Wiedergeburt voraus. Tatsächlich fand man einen Nomadenjungen, auf den alle Kennzeichen zutrafen. Nun wird er auf seine Aufgaben als Karmapa vorbereitet.

In mehr als sieben Jahren Drehzeit entstand Clemens Kubys Dokumentarfilm in Sikkim, Nepal, Indien und einem entlegenen Abschnitt Tibets. Für Kinogänger, deren Interesse am Buddhismus nach dem Besuch von „Little Buddha“ geweckt wurde.

Darsteller und Crew

  • Clemens Kuby

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In mehr als sieben Jahren Drehzeit entstand Clemens Kubys Dokumentarfilm in Sikkim, Nepal, Indien und einem entlegenen Abschnitt Tibets. 43 Stunden Material häuften sich dabei an. Für Kinogänger, deren Interesse am Buddhismus nach dem Besuch von „Little Buddha“ geweckt wurde.
    Mehr anzeigen