Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Lipstick Camera

Lipstick Camera

Filmhandlung und Hintergrund

Verzwickter Mordreigen mit respektabler B-Movie-Besetzung aus der Welt der Bilderjournalisten. Newcomer Mike Bonifer inszenierte einen stilsicheren, wenngleich bisweilen verwirrend erzählten Krimi, der den Zuschauer mehr als einmal auf die falsche Fährte lockt. Für einen echten Videohit zu unspektakulär, aber dank guter Namen wie Corey Feldman („Stand by me“), Sandahl Bergman („Conan der Barbar“) und Terry O’Quinn...

Omy Clark, eine aufstrebende Jungjournalistin, träumt davon, als Sensationsreporterin an der vordersten Newsfront zu arbeiten. Deshalb sucht sie sehr zum Verdruß ihres Freundes und Kollegen Joule den Kontakt zu ihrem großen Vorbild Flynn Daily, einem prominenten Kameramann. Flynn entpuppt sich jedoch als äußerst zwielichtiger Charakter, und als Omy unversehens seinen Umtrieben auf die Schliche kommt, gerät sie in höchste Lebensgefahr.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Verzwickter Mordreigen mit respektabler B-Movie-Besetzung aus der Welt der Bilderjournalisten. Newcomer Mike Bonifer inszenierte einen stilsicheren, wenngleich bisweilen verwirrend erzählten Krimi, der den Zuschauer mehr als einmal auf die falsche Fährte lockt. Für einen echten Videohit zu unspektakulär, aber dank guter Namen wie Corey Feldman („Stand by me“), Sandahl Bergman („Conan der Barbar“) und Terry O’Quinn („Scanner Cop“) eine solide Ergänzung für das Thrillerregal.
    Mehr anzeigen