Filmhandlung und Hintergrund

Hitchcock-Fan Richard Franklin („Psycho II“) hat aus Motiven von Sir Alfreds „Rebecca“ und „Die Vögel“ und mit Hilfe von Tiertrainer Ray Berwick einen Spitzen-Thriller geliefert. Mit etwas Engagement ein gutes Geschäft!

Zoologiestudentin wird Assistentin eines Verhaltensforschers, der mit klugen Affen experimentiert. Der Orang-Utan Link, der die Pflichten eines Butlers wahrnimmt, ist geradezu mörderisch schlau. Dem Duell Affe-Mensch fällt der Professor zum Opfer, die Studentin ist im letzten Moment listiger als der Primat.

Ein britischer Tierforscher - Professor Philips - führt Intelligenz-Experimente mit Schimpansen durch. Doch aus dem früheren Zirkusaffen Link wird plötzlich ein grauenhafter Mörder…

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Link, der Butler

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hitchcock-Fan Richard Franklin („Psycho II“) hat aus Motiven von Sir Alfreds „Rebecca“ und „Die Vögel“ und mit Hilfe von Tiertrainer Ray Berwick einen Spitzen-Thriller geliefert. Mit etwas Engagement ein gutes Geschäft!

News und Stories

  • Walt Becker inszeniert seinen Roman "Link"

    Der Regisseur von „Born to be wild - Saumässig unterwegs“, Walt Becker, soll nicht nur ein Sequel zu seinem jüngsten Kassenerfolg drehen, sondern auch seinen eigenen Roman „Link“ bei Disney verfilmen. Der Roman, der auf Deutsch „Missing Link“ heißt, handelt von einer Paläontologin und einem umstrittenen Wissenschaftler, die einen archäologischen Fund sichern wollen. Sie glauben, dass er das so genannte Missing Link...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Walt Becker hat zwei neue Projekte am Start

    Nachdem Born to be Wild - Saumäßig unterwegs, mit Ray Liotta, John Travolta und Tim Allen, gestern in München Premiere feierte, kann sich Regisseur Walt Becker über zwei neue Deals mit Disney freuen. Er darf die Abenteuerkomödie Link in Szene setzen, die von David Hoberman und Todd Lieberman produziert wird. Die Vorlage hierfür ist der in Deutschland unter dem Titel Missing Link veröffentlichte Roman, deren Autor...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare