US-Schauspielerin Sarah Jessica Parker („Sex and the City“) übernimmt als nächstes eine Gastrolle in dem Kinofilm „Lovelace“ von Rob Epstein und Jeffrey Friedman. Damit wird sie in der Rolle der feministischen Aktivistin Gloria Steinem vor der Kamera stehen. Ursprünglich war Demi Moore („Striptease“) für die Rolle vorgesehen, die jedoch kurzfristig das Projekt wieder verließ.

Die biografische Verfilmung erzählt von dem turbulenten Leben des Pornostar Linda Lovelace, gespielt von Amanda Seyfried („Red Riding Hood“, „In Time“), die in den 70er Jahren mit zahlreichen Sexfilmen wie „Deep Throat“ große Erfolge feierte. Die Rolle ihres Ehemanns Chuck Traynor übernimmt Peter Sarsgaard („Green Lantern“). In weiteren Rollen sind Hank Azaria, Bobby Cannavale, Chris Noth, Robert Patrick, Wes Bentley, Sharon Stone, Chloe Sevingy und Juno Temple zu sehen. Die Dreharbeiten haben bereits in Los Angeles begonnen für einen geplanten Kinostart im nächsten Jahr.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • "Lovelace"-Trailer: Amanda Seyfried als legendärer Pornostar

    Linda Lovelace war die Porno-Ikone der 70er Jahre. Ihre oralen Fähigkeiten, die sie im Kultfilm "Deep Throat" demonstrierte, machten sie zum Star. Doch der Ruhm war nur von kurzer Dauer. Im ersten Trailer zum Biopic "Lovelace" ist Amanda Seyfried ("Les Misérables") als legendäre Sexfilmdarstellerin zu sehen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare