Filmhandlung und Hintergrund

Verwechslungskomödie mit einem Bildhauer, zwei Schwestern und einem Berufsboxer namens Meier.

Die hübsche Ilse fällt aus allen Wolken, als ihre kleine Schwester ihr vorschwindelt, dass sie für den Bildhauer Viktor Modell stehen wird. In höchster Aufregung macht sie sich auf den Weg zu diesem männlichen Ungeheuer und vergisst dabei ihre Handtasche. Von Viktor nach eben dieser befragt, behauptet sie, soeben bestohlen worden zu sein. Gemeinsam mit seinem Freund Philip macht sich Viktor daran, die vermeintliche Tasche Ilses aus der Wohnung eines Berufsboxers zurück zu erobern.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Liebeswirbel: Verwechslungskomödie mit einem Bildhauer, zwei Schwestern und einem Berufsboxer namens Meier.

    „Überläufer“, der in den letzten Monaten des Zweiten Weltkrieges gedreht, aber erst 1949 uraufgeführt wurde. Nach „In flagranti“ enden Margot Hielscher und Ferdinand Marian erneut als Paar, wobei Josef Goebbels die Besetzung der weiblichen Hauptrolle mit Hielscher zunächst nicht zusagte, weil sie zu „undeutsch“ sei. Erst nachdem sie für weitere Probeaufnahmen durch Make-up ein „deutscheres“ Aussehen hatte, bekam sie die Rolle in dem Film, der ursprünglich „Dreimal Komödie“ hieß.

Kommentare