Liebespremiere

  

Filmhandlung und Hintergrund

Freizügiger Revuefilm mit Kirsten Heiberg und Margot Hielscher.

Die Operettensängerin Vera Warden kann sich über mangelnde Aufmerksamkeit von Seiten des männlichen Geschlechtes wahrlich nicht beklagen. Da sind beispielsweise die beiden Nachwuchskünstler Axel Berndt und Andreas Hansen, die nichts unversucht lassen, ihre neue Aufführung besuchen zu können. Vera hingegen sehnt sich mehr nach einem Baby, ohne dafür ihre Karriere aufgeben zu müssen. Was bedeutet, dass sie vorhat, den möglichen Erzeuger ihres Kindes zwar zu heiraten, sich gleich nach der Geburt aber wieder scheiden zu lassen.

Darsteller und Crew

  • Margot Hielscher
    Margot Hielscher
    Infos zum Star
  • Kirsten Heiberg
    Kirsten Heiberg
  • Hans Söhnker
    Hans Söhnker
  • Rolf Weih
    Rolf Weih
  • Fritz Odemar
    Fritz Odemar
  • Heinz Welzel
    Heinz Welzel
  • Charlott Daudert
    Charlott Daudert
  • Arthur Maria Rabenalt
    Arthur Maria Rabenalt
  • Ellen Fechner
    Ellen Fechner
  • Jan Roth
    Jan Roth
  • Ira Oberberg
    Ira Oberberg
  • Franz Grothe
    Franz Grothe

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Liebespremiere: Freizügiger Revuefilm mit Kirsten Heiberg und Margot Hielscher.

    Revuefilm aus den letzten Jahren des Zweiten Weltkrieges, der seine weiblichen Darstellerinnen verhältnismäßig freizügig zeigt, um auch die Soldaten an der Front bei Laune zu halten. Regisseur Arthur Maria Rabenalt hatte schon bei „Achtung! Feind hört mit!“ mit der norwegischen Femme fatale Kirsten Heiberg gearbeitet, die hier u.a. „Ich bin heut‘ frei, meine Herren“ aus der Feder ihres Ehemanns Franz Grothe singen darf. Ebenfalls zu bewundern ist Margot Hielscher mit „Heute Nacht sollt ihr den Teufel tanzen seh’n“.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Liebespremiere