Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Le père Noel

Le père Noel

Kinostart: 30.10.2015
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Weihnachtskomödie vom Regisseur von "Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm".

Der sechsjährige Antoine glaubt an den Weihnachtsmann und wünscht sich nichts sehnlicher, als auf dessen Schlitten ein paar Runden über den Dächern von Paris zu drehen. Umso größer seine Freude, als zu Weihnachten tatsächlich der leibhaftige Nikolaus durchs Wohnzimmerfenster steigt. Der ist freilich nicht Santa Claus, sondern ein arabischer Einbrecher, der die Festtage für seine ganz eigenen Zwecke nutzt. Der ist überhaupt nicht erfreut, den Kleinen nunmehr an der Backe zu haben. Doch Antoine lässt sich nicht so leicht abschütteln.

Ein kleiner Junge erkennt in einem tolldreisten Fassadenkletterer den Weihnachtsmann und heftet sich an dessen Fersen. Französische Weihnachtskomödie mit Action, Verfolgungsjagden und einer sympathischen Freundschaft.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Le père Noel: Weihnachtskomödie vom Regisseur von "Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm".

    Von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einem Dreikäsehoch und einem dreisten Dieb erzählt nicht immer sonderlich glaubwürdig, aber stets charmant, augenzwinkernd und mit dem Herz am rechten Fleck diese französische Kriminalkomödie für die ganze Familie. Heitere und spannende Momente wechseln fliegend auf der Odyssee durch die Nacht von Paris, und der „Titelheld“ erinnert in Look und Habitus entfernt an Elyas M’Barek aus „Fack ju Göthe“, was ja auch kein Fehler ist.
    Mehr anzeigen