Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Douglas entdeckt sein musikalisches Talent

Douglas entdeckt sein musikalisches Talent

Kino.de Redaktion |

Für Steven Soderberghs Liberace zeigt sich Michael Douglas (King of California) von seiner musikalischen Seite. Er spielt den Pianisten Wladziu Valentino Liberace, der 1987 an AIDS verstarb und offiziell seine Homosexualität verleugnete. Er war hochbegabt, galt als außergewöhnlich exzentrischen und lebte ein schrilles Leben im Rampenlicht. Soderbergh verhandelt gegenwärtig auch mit Matt Damon (Jugend ohne Jugend). Dieser ist im Gespräch für die Rolle von Scott Thorson, der 1982 den Starpianisten auf 113 Millionen Dollar verklagte und behauptete, er sei jahrelang dessen Partner gewesen. Schließlich einigte man sich und Liberace zahlte ihm 95.000 Dollar. Für die Rolle des musikalischen Wunderkinds hatten sich zuvor auch Robbie Williams, Dustin Hoffman, Russell Crowe und Nicolas Cage beworben. Am Drehbuch arbeitete Soderbergh zusammen mit Richard LaGravanese. Um die Produktion kümmert sich Jerry Weintraub.