Let It Be Me

  1. Ø 0
   1995
Let It Be Me Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Um seiner zukünftigen Ehefrau zu imponieren, nimmt Psychoanalytiker Gabriel Tanzstunden. Dort lernt er die attraktive Tanzlehrerin Corinne kennen, die zusammen mit ihrem Partner Bud das Traumpaar der Tanzschule bildet. Doch nur auf dem Parkett harmonieren die beiden perfekt, privat haben sich die beiden schon längst auseinandergelebt. Gabriel und Corinne fühlen sich zueinander hingezogen. Zudem stellt sich heraus, daß Gabriels Zukünftige Emily in ihrer Schulzeit ein Verhältnis mit Bud hatte. Beide Pärchen trennen sich voneinander.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Regiedebütantin Eleanor Bergstein (Autorin und Produzentin von „Dirty Dancing“) schwelgt mit ihrem Tanzfilm in Nostalgie und läßt die 80er Jahre wieder aufleben. In dem vergleichsweise facettenreicher inszenierten Drama setzt sie den etwas in Vergessenheit geratenen Star Jennifer Beals („Flashdance“) in Szene. Die Schauspielerin kann in der Rolle der zukünftigen Ehefrau allerdings nicht mehr ganz so überzeugen wie in ihrer Vorstellung vor 15 Jahren. Als Hommage an die 80er Jahre wird der gefühlvolle Film nur ein kleines Publikum erreichen.

Kommentare