Filmhandlung und Hintergrund

Der Hauptdarsteller aus „Attack the Block“ und seine Kumpels feiern eine Party und schlagen sich dafür mit Gangstern herum in diesem gut gelaunten britischen Teenagerspäßchen ohne sonderlichen Tiefgang und weiterreichende Ambitionen. Es geht um Vergnügen, Familienehre und auch ein bisschen um Liebe, größere Konflikte außer dem einen zentralen finden nicht statt, und in der zweiten Halbzeit wird eigentlich nur mehr...

Sean und seine Teenager-Crew freuen sich schon seit Wochen wie die Schneekönige auf The Chrome, die alle sechs Monate stattfindende, angesagteste Party von London. Doch ist die Enttäuschung groß, als man trotz Tickets an der Tür abgewiesen wird, mit Hinweis auf einen schon länger schwelenden Konflikt zwischen dem kriminellen Chrome-Veranstalter Damian und Seans Bruder. Die Clique aber beschließt aus Trotz, ihre eigene Superparty zu veranstalten. Mit ein wenig Kreativität und Damians unfreiwilliger Hilfe gelingt ihnen das sogar.

Als eine Gruppe von Kids nicht auf Londons geilste Party darf, beschließt man, selbst eine solche zu veranstalten. Junge Leute kämpfen für ihr Recht auf Party in dieser nett-naiven Teenagerkomödie aus Großbritannien.

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Legacy

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Hauptdarsteller aus „Attack the Block“ und seine Kumpels feiern eine Party und schlagen sich dafür mit Gangstern herum in diesem gut gelaunten britischen Teenagerspäßchen ohne sonderlichen Tiefgang und weiterreichende Ambitionen. Es geht um Vergnügen, Familienehre und auch ein bisschen um Liebe, größere Konflikte außer dem einen zentralen finden nicht statt, und in der zweiten Halbzeit wird eigentlich nur mehr getanzt. Ganz nette Typen, ansonsten nichts Besonderes.

Kommentare