Filmhandlung und Hintergrund

Ein traumatisierter Junge auf der Suche nach seiner wahren Identität, erzählt aus der Therapiesituation des Teenagers heraus. In Rückblenden verdichtet sich dieser hochklassig inszenierte und kunstvoll verschachtelte Thriller zu einem beachtlichen Spannungserlebnis. Debütregisseur Patrick Dewolf, bislang nur als Autor („Monsieur Hire“, „Die Spezialisten“) in Erscheinung getreten, beeindruckt in dieser hochkarätigen...

Unter falschen Namen haben Regierungsbeamte dem Undercover-Journalisten Anthony Carson eine neue Existenz verschafft. Als Conrad Farmer lebt der nun angeblich Tote, der sich den Haß der Mächtigen und Korrupten zugezogen hat, in einer kanadischen Kleinstadt. Sein 15jähriger Sohn Bruce allerdings hat das Gefühl, daß der Vater ihm etwas verschweigt. Der Junge kombiniert - und zieht die falschen Schlüsse, glaubt seine wahren Eltern tot und befürchtet gar einen Mordanschlag Conrads auf sein Leben. Erst als er dem vermeintlich falschen Vater mit Selbstmord droht, erzählt ihm der die Wahrheit. Bruce und seine Freundin Melody begehen mit diesem Wissen einen Fehler, der die Farmers endgültig in das Fadenkreuz ihrer Gegner bringt.

Undercover-Journalist Anthony Carson lebt mit neuer Identität in einer kanadischen Kleinstadt. Als sein Sohn Bruce die Wahrheit erfährt, begeht er einen Fehler, der die Familie endgültig in das Fadenkreuz ihrer Gegner bringt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein traumatisierter Junge auf der Suche nach seiner wahren Identität, erzählt aus der Therapiesituation des Teenagers heraus. In Rückblenden verdichtet sich dieser hochklassig inszenierte und kunstvoll verschachtelte Thriller zu einem beachtlichen Spannungserlebnis. Debütregisseur Patrick Dewolf, bislang nur als Autor („Monsieur Hire“, „Die Spezialisten“) in Erscheinung getreten, beeindruckt in dieser hochkarätigen Videopremiere gleichermaßen mit subtiler Dramatik und spektakulären Momenten. Die Hauptrollen spielen John Hurt („Das Feld“, „Scandal“) und Marthe Keller („Georg Elser - Einer aus Deutschland“). Kein Film für Ungeduldige - aber wer sich ein wenig Zeit nimmt, wird reich entschädigt.

Kommentare