Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Lange Nacht

Lange Nacht

  
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Ein für wenig Geld mit Gespür für Atmosphäre gedrehter deutscher Horrorfilm um campende Sommerfrischler, die es mit bösen Einheimischen und Monstern gleichzeitig zu tun bekommen. Starke Darsteller vermitteln überzeugend Beklemmung und wachsende Unsicherheit, die Monster sind im Bild selten zu sehen und kaum besonders klar definiert, verfehlen aber nicht eine gewisse Wirkung auf den, der sich einzulassen bereit ist...

Sechs junge Freunde vom ostdeutschen Land, nunmehr berufstätig und in alle Winde zerstreut, unternehmen gemeinsam einen Campingausflug in die alte Heimat. Schon bald nach ihrer Ankunft am einsamen Waldsee macht sich bedrohliche Stimmung breit, und das liegt nicht nur an den Gruselgeschichten, die man einander am Lagerfeuer erzählt. Ganz in der Nähe feiernde Neonazis haben es auf die alten Bekannten abgesehen. Und dann ist da noch dieses seltsame Gefühl, das etwas völlig Fremdes und nicht sehr Freundliches in der Dunkelheit des Waldes wartet.

Eine Gruppe von Ausflüglern gerät am einsamen Waldsee erst ins Visier von Neonazis und dann von etwas viel Schlimmeren. Atmosphärisch dichter und spannender Low-Budget-Horror.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Lange Nacht

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein für wenig Geld mit Gespür für Atmosphäre gedrehter deutscher Horrorfilm um campende Sommerfrischler, die es mit bösen Einheimischen und Monstern gleichzeitig zu tun bekommen. Starke Darsteller vermitteln überzeugend Beklemmung und wachsende Unsicherheit, die Monster sind im Bild selten zu sehen und kaum besonders klar definiert, verfehlen aber nicht eine gewisse Wirkung auf den, der sich einzulassen bereit ist. Erinnert in guten Momenten an den Horror des M. Night Shyamalan, und das ist nicht nur für einen deutschen Low-Budget-Horrorfilm immer noch ein Kompliment.
    Mehr anzeigen