Filmhandlung und Hintergrund

Hochgelobter Konzertfilm mit den Rolling Stones, der die "Exile on Main Street"-Tour 1972 dokumentiert.

„The Rolling Stones“ gehen 1972 zur Promotion des seinerzeit aktuellen Doppelalbums „Exile On Main Street“ auf US-Tour. Die in den 1960er-Jahren zu einer der wichtigsten Rock-Bands überhaupt aufgestiegene britische Formation (hier noch mit Gitarrist Mick Taylor) präsentiert sich in einem Zusammenschnitt verschiedener Gigs in Texas. Neben aktuellen Songs wie „Exile …“ oder „Happy“ werden auch Klassiker wie „Jumpin‘ Jack Flash“ geboten. Die Dynamik der Live-Performance schlägt dabei unmittelbar zum Publikum durch.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Ladies and Gentlemen: The Rolling Stones: Hochgelobter Konzertfilm mit den Rolling Stones, der die "Exile on Main Street"-Tour 1972 dokumentiert.

      Doku-Regisseur Rollin Binzer nahm den Konzert-Film von 1973 Ende Juni des Vorjahres in Houston und Fort Worth auf. Gemeinsam mit den „Stones“-Hauptakteuren um Jagger/Richards treten hier auch weitere bekannte Musiker auf: Unter anderem Bobby Keys (Saxophon) und Nicky Hopkins (Klavier). Musikalisch ansprechend geht es so durchs Programm der Band, die damals mit „Exile …“ eine ihrer besten Platten herausbringt. Bei überschaubarem Veranstaltungsort lässt eine entsprechende Kamera einen quasi live mit dabei sein.

    Kommentare