Die französische Chansonsängerin Edith Piaf, die 1963 im Alter von 47 Jahren starb, erhält ein Biopic mit dem Titel „La Vie en rose“. In dem Drama von Regisseur Olivier Dahan („Die purpurnen Flüsse 2“) spielt Marion Cotillard („Ein gutes Jahr“) die Sängerin, die der „Spatz von Paris“ genannt wurde. In weiteren Rollen treten Gérard Depardieu, Emmanuelle Seigner und Jean-Paul Rouve auf. Edith Piaf führte ein ausschweifendes,  von privaten Krisen geprägtes Leben, das mit einer schweren Kindheit begann.  Zu ihren größten Erfolgen zählen die Chansons „La vie en rose“, „Milord“, „Non, je ne regrette rien“.  Im Verleih der Constantin Film startet der Film in Deutschland am 22. Februar.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "La vie en rose"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • Nicole Kidman ist Gracia Patricia

    Grace Kelly ist eine Kino-Legende, obwohl sie nur in einer Handvoll an Hollywood-Filmen mitgespielt hat. Oder vielleicht gerade deswegen. Der Darstellerin aus 12 Uhr Mittags, Das Fenster zum Hof oder Die oberen Zehntausend stand auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, als sie bei den Filmfestspielen von Cannes im Jahre 1955 den Fürsten Rainier von Monaco kennen und lieben lernte. Da eine Fortsetzung ihrer Filmkarriere mit...

    Kino.de Redaktion  
  • Das Erste HD mit letzten HDTV-Testläufen

    Mit den Olympischen Winterspielen im kanadischen Vancouver am 12. Februar 2010 beginnt die HDTV-Regelausstrahlung von Das Erste HD. In der bevorstehenden Weihnachtszeit führt die ARD ihre letzten HDTV-Testläufe vor Einführung des Regelbetriebs durch. In Das Erste HD und einsfestival HD werden somit vom 19. Dezember 2009 bis 6. Januar 2010 viele Film-Highlights und TV-Sendungen in überragender Bild- und Tonqualität...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Ein Oscar für die "Basterds"?

    Ein Oscar für die "Basterds"?

    Kinofans lieben die "Inglourious Basterds", die Kritiker auch. Tarantino hat gute Oscarchancen - auch mangels echter Konkurrenz.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare