Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. La Vallée

La Vallée

Filmhandlung und Hintergrund

Barbet Schroeder zeigt Hippies auf der Suche nach der Erleuchtung und vertraut dabei wieder auf die Musik von Pink Floyd.

Viviane, ihres Zeichens wohlhabende Gattin eines französischen Konsuls, ist in Neuguinea auf der Suche nach seltenen Federn und anderem Kleinod, das in Paris in einer Boutique verkauft werden soll. Sie trifft auf eine Gruppe europäischer Hippies, die in ein sagenumwobenes Tal reisen wollen. Viviane schließt sich ihnen an und löst sich während der Reise in das Unbekannte immer mehr von ihrem bisherigen Leben.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • La Vallée: Barbet Schroeder zeigt Hippies auf der Suche nach der Erleuchtung und vertraut dabei wieder auf die Musik von Pink Floyd.

    Nach seinem Regiedebüt „More“ arbeitete der spätere Hollywoodregisseur Barbet Schroeder ein weiteres Mal mit Kameramann Nestór Almendros („Die letzte Metro“) und der Band Pink Floyd zusammen. Vor Ort in Neuguinea gedreht, beeindruckt das Road Movie, in dessen Mittelpunkt die Suche steht, durch die Bilder des Regenwaldes und seiner Bewohner. Die Filmmusik von Pink Floyd wurde als das Album „Obscured by Clouds“ veröffentlicht - das gesuchte Tal wird im Film auf Landkarten mit „Vom Wolken bedeckt“ beschrieben.
    Mehr anzeigen

Kommentare