Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. La véritable histoire du chat botté

La véritable histoire du chat botté

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Auch in Frankreich schätzt man die Märchen der Gebrüder Grimm, genau wie man sich von Hollywood ungern etwas vormachen lässt. Inspiriert wohl von „Shrek“ und seinen Sequels wird der gestiefelte Kater so zum Titelhelden eines eigenen dreidimensionalen Animationsfilms, und verhilft mit dem ihm eigenen halbseidenen Charme seinem eher blassen menschlichen Buddy zum Rendezvous mit der hier mal explizit tanzverrückten...

Als der alte Müller sich zu alt fürs Müllern fühlt, vererbt er seine Mühle an die beiden ältesten Söhnen. Für Nesthäkchen Peter bleibt da nur der Kater, der es aber in sich haben soll. Tatsächlich beweist das Tier, hat man ihm erst mal Stiefel und Wams genäht, erstaunliche Intelligenz und strategisches Geschick beim Versuch, den armen Müllerssohn mit niemand geringerem als der Tochter des Königs zu verkuppeln. Im Wege stehen den beiden Freunden der intrigante Kanzler und sein Bündnisgenosse, der mächtige Zauberer.

Mit Hilfe seines neuen besten Freundes, des gestiefelten Katers, bandelt der arme Müllerssohn mit der schönen Königstochter an. Dreidimensionaler Animationsfilm aus Frankreich frei nach den Gebrüdern Grimm.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu La véritable histoire du chat botté

La véritable histoire du chat botté im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

  • Jérôme Deschamps
  • Pascal Herold
  • Macha Makeïeff
  • Laurent Pelé

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Auch in Frankreich schätzt man die Märchen der Gebrüder Grimm, genau wie man sich von Hollywood ungern etwas vormachen lässt. Inspiriert wohl von „Shrek“ und seinen Sequels wird der gestiefelte Kater so zum Titelhelden eines eigenen dreidimensionalen Animationsfilms, und verhilft mit dem ihm eigenen halbseidenen Charme seinem eher blassen menschlichen Buddy zum Rendezvous mit der hier mal explizit tanzverrückten Prinzessin. Für Action und Schabernack ist gesorgt in diesem gutmütigen Festtagsspaß für die ganze Familie.
    Mehr anzeigen