La sindrome di Stendhal

Filmhandlung und Hintergrund

Mit diesem strahlend schön photografierten Psychothriller geht der vornehmlich als Horrorregisseur geschätzte italienische Kultregisseur Dario Argento („Phenomena“) einen deutlichen Schritt zurück in Richtung seiner eher kriminalistisch motivierten Frühwerke. Asia Argento („Aura“) macht in der Rolle der gestörten Polizistin eine ebenso gute Figur wie ihr Vater hinter der Kamera, und auch Thomas Kretschmann („Stalingrad“...

Auf der Jagd nach einem geheimnisvollen Serienkiller verläuft sich die Polizistin Anna in die Uffizien von Florenz und wird dortselbst vom Stendhal Syndrom, einer Art Trancezustand, niedergestreckt. Danach scheint Anna über einen telepathischen Kontakt mit dem Killer verbunden zu sein und nimmt in alptraumhaften Halluzanationen an dessen Mordtaten teil. Doch auch nach Eliminierung des schließlich dingfest gemachten Mörders findet Annas Geist keine Ruhe.

Auf der Jagd nach einem Serienkiller verfällt Fahnderin Anna dem Stendhal-Syndrom und hat seitdem eine telepathische Verbindung mit dem Killer, der sie seine Morde im Geist miterleben läßt. Alptraumhafter Psycho-Thriller.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit diesem strahlend schön photografierten Psychothriller geht der vornehmlich als Horrorregisseur geschätzte italienische Kultregisseur Dario Argento („Phenomena“) einen deutlichen Schritt zurück in Richtung seiner eher kriminalistisch motivierten Frühwerke. Asia Argento („Aura“) macht in der Rolle der gestörten Polizistin eine ebenso gute Figur wie ihr Vater hinter der Kamera, und auch Thomas Kretschmann („Stalingrad“) überzeugt als Psychopath auf ganzer Linie. Horror- und Thrillerfans greifen zu.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. La sindrome di Stendhal