Filmhandlung und Hintergrund

Italienisches Melodram mit Gina Lollobrigida.

Während des Faschismus in Italien drängt die Mutter der jungen Römerin Adriana diese zu einer Karriere als Modell. Eine unglückliche Liebe bringt die aus der Unterschicht stammende Adriana jedoch dazu, sich als Prostituierte zu verkaufen. Sie lernt den Partisanen Mino kennen, der sich in sie verliebt und ihr helfen möchte.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • La Romana: Italienisches Melodram mit Gina Lollobrigida.

    Von Sozialkritik geprägtes Drama ohne Happy End, mit dem Luigi Zampa („In Frieden leben“) der aufstrebenden italienischen Schönheit Gina Lollobrigida („Fanfan, der Husar“) ein Starvehikel bot. Als Vorlage diente der 1947 erschienene Roman „Die Römerin“ von Alberto Moravia, der 1952 von der römischen Kirche wegen Obszönität auf den Index gesetzt wurde.

Kommentare