Filmhandlung und Hintergrund

In seiner Heimat (und mittlerweile auch weiter über die Grenzen Italiens hinaus) gilt Donato Carrisi als erfolgreichster Thrillerautor. In seinem Regiedebüt hat der Bestsellerschreiber einen seiner bekanntesten Romane verfilmt und konnte dafür auf ein sensationelles Ensemble zurückgreifen, das von Toni Servillo („Gomorra“, „La grande bellezza„) und Jean Reno („Leon - Der Profi„) angeführt wird. Nicht zuletzt Renos...

Jahrzehnte sind vergangen, seitdem in einer entlegenen italienischen Alpengemeinde ein Mädchen spurlos verschwand. Jetzt ist es wieder so weit. Wieder wird ein junges Mädchen vermisst. Und Sonderermittler Vogel, bekannt für seine ungewöhnlichen Methoden, ist gefragt, Lichts ins Dunkel zu bringen - was er für gewöhnlich so medienwirksam wie nur möglich tut. Hier sticht er in ein Wespennest, denn in der ach so friedlichen Gemeinde scheint jeder Dreck am Stecken zu haben - und für das Verbrechen in Frage zu kommen.

Ein unkonventioneller Ermittler soll dem spurlosen Verschwinden eines Mädchens auf die Spur gehen. Packende Verfilmung des Bestsellers von Donato Carrisi, mit der der Schriftsteller sein beachtliches Regiedebüt gibt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In seiner Heimat (und mittlerweile auch weiter über die Grenzen Italiens hinaus) gilt Donato Carrisi als erfolgreichster Thrillerautor. In seinem Regiedebüt hat der Bestsellerschreiber einen seiner bekanntesten Romane verfilmt und konnte dafür auf ein sensationelles Ensemble zurückgreifen, das von Toni Servillo („Gomorra“, „La grande bellezza„) und Jean Reno („Leon - Der Profi„) angeführt wird. Nicht zuletzt Renos Beteiligung lässt Erinnerungen an „Die purpurnen Flüsse“ wach werden - ein Top-Eurothriller.

Kommentare