Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. La petite mort

La petite mort

Filmhandlung und Hintergrund

Marcel Walz, Absolvent der Filmhochschule von Mallorca, liefert einen weiteren blassen No-Budget-Horrortrash mit den üblichen Verdächtigen (Manoush, Andreas Pape, etc.). Im ersten Akt laufen drei Amateurschauspieler durch die Gegend und plappern Belanglosigkeiten. Danach geht’s ab in den Sadomaso-Club (scheinbar stand den Machern ein echtes Etablissement zur Verfügung), wo drei weitere, zum Teil spärlich bekleidete...

Dodo, Simon und Simons blinde Freundin Nina verbleiben noch einige Stunden Aufenthalt in Frankfurt am Main, bevor ihr Urlaubsflug startet. Dummerweise beschließt Simon, ein paar davon in einem schummrigen Sexclub in der miesesten Gegend der Stadt zu verbringen. Dort aber haben Lady Fabienne und ihre reizvollen Töchter auf Frischfleisch vom Dorf gerade gewartet. Kurzerhand werden die drei arglosen jungen Leute von ihren Gastgebern überwältigt und in fantasievollen Inszenierungen vor laufender Webcam abgeschlachtet.

Drei junge Leute aus der Provinz bezahlen teuer für eine Entdeckungsreise im Großstadtsumpf. Garagenhorror aus deutschen Landen mit Folterhorror- und Snuff-Motiven.

Darsteller und Crew

  • Martin Hentschel
    Martin Hentschel
    Infos zum Star
  • Manoush
  • Andreas Pape
  • Inés Zahmoul
  • Anna Habeck
  • Thomas Kercmar
  • Annika Strauss
  • Magdalena Kalley
  • Tanja Karius
  • Marcel Walz
  • Thomas Buresch
  • Michael Donner

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Marcel Walz, Absolvent der Filmhochschule von Mallorca, liefert einen weiteren blassen No-Budget-Horrortrash mit den üblichen Verdächtigen (Manoush, Andreas Pape, etc.). Im ersten Akt laufen drei Amateurschauspieler durch die Gegend und plappern Belanglosigkeiten. Danach geht’s ab in den Sadomaso-Club (scheinbar stand den Machern ein echtes Etablissement zur Verfügung), wo drei weitere, zum Teil spärlich bekleidete Laiendarsteller hinzustoßen und krudes Gefleische seinen monotonen Lauf nimmt. Für tolerante Splattermovie-Allesseher.
    Mehr anzeigen