La liceale al mare con l'amica di papà (1980)

La liceale al mare con l'amica di papà Poster

Filmhandlung und Hintergrund

La liceale al mare con l'amica di papà: Italienische Sex-Klamotte, in der ein verheirateter Mann seine Geliebte als Nonne mit in den Familienurlaub nimmt.

Fulgienzo hat die Lust an seiner herrschsüchtigen Frau Violante verloren und sucht Erfüllung bei jüngeren Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts. Angesichts schlechter schulischer Leistungen seiner Teenager-Tochter Sonia hat er die Idee, seine Geliebte als Nachhilfeunterricht erteilende Nonne mit in den Familienurlaub zu nehmen. Die Hoffnung auf erquickende Momente wird jedoch durch zwei tölpelhafte Kidnapper zunichte gemacht, die sich Fulgienzo als Opfer ausgeguckt haben.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Italienische Sex-Klamotte, die zwar offiziell zur “La liceale…”-Reihe gehört, aber sich nur wenig um die sexuellen Nöte von Schülern und Schülerinnen kümmert. Stattdessen steht der von Starkomiker Renzo Montegnani verkörperte gestresste Familienvater im Mittelpunkt, während der in der Reihe häufig anzutreffende Alvaro Vitali einen der unfähigen Kidnapper spielt. Regisseur Marino Girolami (berüchtigt für “Zombies unter Kannibalen”) gibt sich alle Mühe, die Reize seiner Darstellerinnen ins rechte Licht zu rücken.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare