1. Kino.de
  2. Filme
  3. La femme normale

La femme normale

Kinostart: 04.11.1993

Filmhandlung und Hintergrund

Eine lockere, farbenfrohe Komödie, die an „Betty Blue“ erinnert, sich aber längst nicht so ernst nimmt. Wie immer in den Filmen von Virginie Thévenet spielt die Sexualität in all ihren Spielarten eine Hauptrolle. Filmfans wird es interessieren, daß Claude Chabrol in einer Nebenrolle einen Transvestiten spielt.

Die junge Stripperin Eva wirft ihren Job hin und zieht mit einem schwulen amerikanischen Maler zusammen. Ihre Brötchen verdient sie sich als Putzfrau bei einem homosexuellen Pärchen. Schließlich entscheidet sie, daß sie ein Kind haben will, und der Maler willigt in einen One-Night-Stand ein.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine lockere, farbenfrohe Komödie, die an „Betty Blue“ erinnert, sich aber längst nicht so ernst nimmt. Wie immer in den Filmen von Virginie Thévenet spielt die Sexualität in all ihren Spielarten eine Hauptrolle. Filmfans wird es interessieren, daß Claude Chabrol in einer Nebenrolle einen Transvestiten spielt.

Kommentare