La cintura

  1. Ø 0
   1989
La cintura Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Der Schriftsteller Vittorio steht vor Gericht, weil er seine Frau mißhandelt hat. In seiner Aussage rekapituliert er die Geschichte seiner Ehe. Gattin Bianca, traumatisiert durch ein Erlebnis in ihrer Kindheit, kann ihre Sexualität nur dann ausleben, wenn sie geschlagen wird. Vittorio läßt sich schnell, wenn auch von Selbstekel geplagt, von den sado-masochistischen Spielen mit Bianca faszinieren. Die Eskalation, die sogar zu einer Fehlgeburt führte, hat er nicht gewollt. Vittorio wird freigesprochen. Er und seine Frau suchen erneut die Chance miteinander.

Vor Gericht rekapituliert der wegen Misshandlung seiner Frau angeklagte Schriftsteller Vittorio die Geschichte seiner Ehe. Nicht allzu deftiges Erotik-Drama mit James Russo, dem die Erzählung „Der Gürtel“ von Alberto Moravia zugrunde liegt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Italienisches Erotik-Drama, keineswegs so plakativ angelegt, wie es der Filmtitel vermuten läßt. Der Autor, dessen Erzählung „Der Gürtel“ dem Film zugrunde liegt, ist Meisterromancier Alberto Moravia, dessen Bücher – zuletzt „Ich und Er“ von Doris Dörrie – von Regisseuren, wie Godard und Bertolucci erfolgreich verfilmt wurden. James Russo („Blue Iguana“), in „Extremities“ als Vergewaltiger hassenswert, ist diesmal (keineswegs unsympathisch) in schlagender Rolle zu erleben. Freunde deftiger Erotik kommen nur bedingt auf ihre Kosten.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. La cintura