„La Boum“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Sophie Marceau wird mit feinfühliger Teenie-Romanze zum Star.

Die dreizehnjährige Vic verliebt sich auf einem Pariser Gymnasium in einen gleichaltrigen Schüler. Ihre Eltern Francois, erfolgreicher Zahnarzt, und Francoise, Comic-Zeichnerin, haben kaum Zeit für sie und ihre eigenen Probleme, weil Francois untreu und Francoise drauf und dran ist, sich in Vics Lehrer zu verlieben. Vic vertraut sich ihrer unkonventionellen Großmutter Poupette an, die ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Die erste Party ohne Eltern bringt weitere Aufregung, aber Vic setzt sich durch, küsst zum ersten Mal.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu La Boum

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,6
8 Bewertungen
5Sterne
 
(6)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • La Boum: Sophie Marceau wird mit feinfühliger Teenie-Romanze zum Star.

    „Dreams Are My Reality“ wird auf der Fete gespielt, einer der Schmusehits der 80er Jahre und ultimative Kellerparty-Ballade. Die unbekannte Sophie Marceau, Traum aller damals aufgewachsenen Jungen, wurde ohne Schauspielschule mit „La Boum“ und der Fortsetzung zum Star, Claude Brasseur und Brigitte Fossey wachen im kalten Auto aufs nächtliche Ende der Party und lösen die Ehekrise, Dénise Grey bezaubert als lebenslustige Oma. Die feinfühlige Pubertätskomödie mit Romantik-Touch überdauert die Zeiten gut.

News und Stories

Kommentare