Kurt & Courtney

Kinostart: 25.02.1999

Filmhandlung und Hintergrund

Kontroverse, subjektiv-spannende Doku über ein Popikonen-Paar, das vom Ruhm überrannt wurde.

Brachte sich Nirvana-Sänger Kurt Cobain wirklich selbst um? Er war bis obenhin voll mit Drogen und auf der Waffe waren keine Fingerabdrücke. Manche Freunde (oder eher Feinde) der Grunge-Ikone und seiner Frau Courtney Love glauben, Courtney habe einen Mordauftrag gegeben. Cobain war bereits ein Star, als er Courtney kennenlernte, sie teilten Liebe und Drogenrausch. Nach seinem Tod wurde sie zum Star.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kurt & Courtney: Kontroverse, subjektiv-spannende Doku über ein Popikonen-Paar, das vom Ruhm überrannt wurde.

    Die Nachricht vom Selbstmord Kurt Cobains, Leadsänger und Songwriter der Gruppe „Nirvana“, im April 1994, schlug ein wie eine Bombe. Die Popwelt hielt den Atem an. Drei Jahre nach seinem Tod schaut der britische Filmemacher Nick Broomfield in einem umstrittenen Dokumentarfilm hinter die Kulissen.

    Schon zu Lebenszeiten galt Cobain als Rocklegende, verkörperte er mit seiner Musik doch das Lebensgefühl einer ganzen Generation. Broomfield, der schon Heidi Fleiss als „Hollywood Madam“ unter die Lupe nahm, sorgte beim Sundance Film Festival 1998 für Aufsehen, weil sein Werk nicht gezeigt wurde. Courtney Love soll mit Unterstützung der Medienindustrie und eines Major-Schallplattenlabels dafür gesorgt haben, daß die Aufführung platzte. Grund genug hatte sie. Denn akribisch untersucht Broomfield die unheilvolle Beziehung zwischen Kurt und seiner Frau. Was kaum jemand wußte: Cobain wollte sich scheiden lassen. Der Regisseur unterstellt Courtney Love die Beteiligung an einem Mordkomplott, beläßt es aber bei Andeutungen, denn es war ihm nicht möglich, den Film zu drehen, der ihm vorschwebte. Love tat alles, um seine Arbeit zu behindern, eine Armada von Medienfirmen, Anwälten und Agenten sorgte für Einschüchterungen, die Vorführung des fertigen Films konnten ihre Anwälte trotz aller juristischen Finessen und Drohungen jedoch nicht verhindern. Freunde und Bekannte von Kurt und Courtney, Liebhaber und Familienmitglieder stehen Rede und Antwort, für Irritation sorgt Courtneys Vater, der seine Tochter offen des Mordes bezichtigt oder ein Musiker, der behauptet, Love hätte ihm Geld angeboten, um Kurt umzubringen. Interessant Loves Wandlung von einer ausgepowerten Drogensüchtigen hin zur seriösen Hollywood-Heroine, Fiktion und Wahrheit vermischen sich zu einer Huldigung an den Musiker. Mögen die Recherchen auch einer gewissen Spannung nicht entbehren, die dilettantische Kamera und die grenzenlos naive Herangehensweise des Filmemachers trüben den Genuß. mk.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Kurt & Courtney