Kriegsfilm-Box

Filmhandlung und Hintergrund

Sammlung mit vier Kriegsfilmen.

„Kommandounternehmen Radarfalle“: Ein Spezialkommando der Alliierten soll den Deutschen ein erbeutetes Radargerät wieder abjagen. „Partisanen - Von allen Hunden des Krieges gehetzt“: Ein italienischer Geheimagent soll den Anführer des ungarischen Widerstandes ermorden, lernt eine Jüdin kennen und gerät mit einem Gestapo-Offizier aneinander. „Rommel - Heiße Erde Afrika“: Fünf englische und zwei deutsche Soldaten treffen in der Wüste aufeinander und versuchen, sich miteinander zu arrangieren. „Der dreckige Haufen der 7. Division“: Jugoslawische Partisanen zeigen der Wehrmacht, aus welchem Holz ein echter Mann geschnitzt ist.

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kriegsfilm-Box: Sammlung mit vier Kriegsfilmen.

    Sammlung mit vier durchschnittlichen Kriegsfilmen aus den späten sechziger bzw. frühen siebziger Jahren. „Kommandounternehmen Radarfalle“ bedient sich an Motiven des Spaghetti-Westerns und verzeichnet immerhin Dario Argento unter den Drehbuchautoren. „Rommel - Heiße Erde Afrikas“ schildert das vergebliche Bemühen um Menschlichkeit während des Krieges. „Partisanen - Von allen Hunden des Krieges gehetzt“ bietet mehr Agenten als Partisanen, die es dafür aber in „Der dreckige Haufen der 7. Division“ zu genüge gibt: das Musterbeispiel jugoslawischer Heldenverklärung ist Genrefreunden auch als „Deckname Feuervogel“ und „Unternehmen Barbarossa“ bekannt.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Kriegsfilm-Box