Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Krieg der Sterne
  4. News
  5. Neuer "Star Wars"-Film in Planung

Neuer "Star Wars"-Film in Planung

Ehemalige BEM-Accounts |

Krieg der Sterne Poster
© Kurt Krieger

Die Geschichte ist erzählt, die Saga abgeschlossen: Mit „Episode III“ hat George Lucas im Frühsommer das Kapitel „Star Wars“ beendet.

Öffnet er seine Türen? George Lucas Bild: Kurt Krieger

Der Mythos lebt aber trotzdem weiter: Hollywoods mächtige Produzenten-Brüder Harvey und Bob Weinstein planen nämlich eine Komödie über den „Krieg der Sterne„-Fankult. Die Story: Eine Gruppe eingefleischter „Star Wars“-Jünger aus dem Mittleren Westen der USA hat sich zum Ziel gesetzt, einem todkranken Freund dessen letzten großen Traum zu erfüllen - eine Privatvorführung des legendären Science-Fiction-Epos auf der „Skywalker Ranch“ von George Lucas.

Zum besseren Verständnis: Das in den 80er-Jahren für rund 100 Millionen Dollar aus dem Boden von Kalifornien gestampfte Anwesen, weitläufiger Wohnsitz und mondänes Denkerstübchen des Ober-Jedis in einem, ist für einen „Star Wars“-Fan „gelobtes Land“ - und für Normalsterbliche nur äußerst schwer zugänglich. Selbst dem Ex-US-Präsidenten Ronald Reagan soll einst ein Besuch verweigert worden sein.

Grünes Licht von George?

Produziert werden soll der ungewöhnliche Film von Kevin Spaceys Firma Trigger Street - doch ob in den heiligen Hallen der „Skywalker Ranch“ tatsächlich eines Tages „fremde“ Kameras laufen werden, bleibt abzuwarten - schließlich müsste George Lucas dem Projekt erst seinen Segen geben. Aber was Reagan nicht gelang, gelingt vielleicht den einflussreichen Gebrüdern Weinstein.

News und Stories