Filmhandlung und Hintergrund

Science-Fiction-Abenteuer, das sich irgendwo zwischen Klamauk, Parodie und Langeweile abspielt.

Die bösen Tempelritter vom Planeten Mithra haben die Herrschaft über die Galaxis übernommen und kontrollieren das rar gewordene Wasser. Weltraumpiraten wie Jason und seine Bande versuchen, den Templern Lieferungen von Eis abzujagen. Bei einem ihrer Überfälle erbeutet Jason die reizende Prinzessin Karina, wird aber selbst kurz darauf von den Templern gefangen genommen. Karina bietet ihm an, ihn vor der drohenden Kastration zu retten, wenn er einwilligt, ihren Vater zu suchen, der auf der Suche nach einem legendären Wasser-Planeten verschollen ist.

Eine Gruppe waghalsiger Abenteurer nimmt den Kampf gegen die Tempelritter, die die Wasserversorgung im Weltraum beherrschen, auf.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Krieg der Eispiraten

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Krieg der Eispiraten: Science-Fiction-Abenteuer, das sich irgendwo zwischen Klamauk, Parodie und Langeweile abspielt.

    Science-Fiction-Abenteuer, das im Rahmen des Sci-Fi-Booms nach dem Erfolg von „Krieg der Sterne“ (1979) entstand. Jenseits jeglicher Logik pendelt der unausgegorene Film irgendwo zwischen Klamauk, Parodie und Langweile, die sich trotz der unermüdlichen Aufgeregtheit der Figuren einzustellen droht. Zu den bleibenden Eindrücken zählt die Schlacht mit Zeitkrümmung gegen Ende, in der die neu geborenen Kinder der Kämpfer blitzschnell heranwachsen und so ihre Eltern im Kampf unterstützen können. Regisseur Stewart Raffill zeigte im nächsten Jahr mit dem soliden Zeitreise-Film „Das Philadelphia Experiment“ Ansätze zur Besserung.

Kommentare