Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Kraven the Hunter
  4. News
  5. Venoms Marvel-Universum wächst: „Kraven the Hunter“ findet seinen Bösewicht

Venoms Marvel-Universum wächst: „Kraven the Hunter“ findet seinen Bösewicht

Venoms Marvel-Universum wächst: „Kraven the Hunter“ findet seinen Bösewicht
© Imago/Picturelux

Die Arbeit am nächsten Film im SSU schreitet voran. Nun wurde ein Darsteller für den großen Gegner von Kraven dem Jäger gefunden: Alessandro Nivola.

Das Sony-eigene Marvel-Universum, Sony’s Spider-Man Universe (SSU), nimmt an Fahrt auf, vor allem nach dem riesigen Erfolg von „Spider-Man: No Way Home“ mit weltweit 1,85 Milliarden US-Dollar an Einspiel. Der erfolgreichste Film für Sony Pictures ist zwar eine Kooperation mit Marvel Studios und im Marvel Cinematic Universe (MCU) verortet, Tom Hollands Spider-Man ist aber „nur“ geliehen. Es ist von daher nur eine Frage der Zeit, bis man ihn auch im SSU zu sehen bekommt.

„Spider-Man: No Way Home“ könnt ihr über Amazon bereits vorbestellen

Den aktuellen Entwicklungen entsprechend, kann man davon ausgehen, dass Sony in der Tat mit dem SSU die Sinister Six etablieren will. Nur noch zwei Antihelden fehlen dazu, um den Kreis der Gründungsmitglieder zu komplettieren: Morbius und Kraven der Jäger. Ersterer wird von Jared Leto gespielt und wird am 31. März 2022 in den hiesigen Kinos starten. Letzterer befindet sich noch in der Vorproduktion. Regisseur J. C. Chandor („Triple Frontier“) hat aber bereits einige wichtige Rollen besetzt. Neben Aaron Taylor-Johnson in der Rolle als Sergei Kravinoff alias Kraven wird Ariana DeBose („West Side Story“) als Calypso mit von der Partie sein. Ebenfalls eine unbekannte Rolle hat Russell Crowe, der demnächst bereits als Zeus in „Thor: Love and Thunder“ im MCU auftauchen wird.

Nun gibt es eine neue Besetzung zu vermelden und zwar eine enorm wichtige: Kraven hat seinen Gegner gefunden. Wie Deadline berichtet, wird Alessandro Nivola Kraven das Leben schwer machen. Der 49-Jährige wurde Ende der Neunziger einem größeren Publikum durch seine damals erst zweite Rolle im Actionspektakel „Face/Off – Im Körper des Feindes“ bekannt. 2001 war er dann in „Jurassic Park III“ an der Seite von Sam Neill zu sehen. Zuletzt begeisterte Nivola als Richard „Dickie“ Moltisanti im „Die Sopranos“-Prequel „The Many Saints of Newark“. Nivola und Regisseur Chandor hatten bereits 2014 gemeinsam am Thriller „A Most Violent Year“ zusammengearbeitet. Für das Drehbuch zeichnen Art Marcum, Matt Holloway und Richard Wenk verantwortlich.

Da sich die Produktion noch in einer frühen Phase befindet, wird man wohl nicht mit einem Kinostart vor 2023 rechnen dürfen. Realistisch gesehen könnte es auch 2024 werden. Was euch dagegen schon in nächster Zeit erwartet, seht ihr im Video.

Kino-Highlights ab März 2022

„Kraven the Hunter“: Wen könnte Alessandro Nivola verkörpern?

Die große und spannende Frage bei Nivolas Besetzung dreht sich selbstverständlich um die Rolle, die er spielen wird. Kraven hat sich durch die Natur seiner Tätigkeit als größter Jäger des Planeten so einige Feinde gemacht. Als ganz große Trophäe hat er sich zwar Spider-Man auserkoren, dem wird er aber so schnell nicht auf der großen Leinwand begegnen.

Mit wem er es im Film zu tun bekommen könnte, hängt auch davon ab, welchen Kraven Aaron Taylor-Johnson verkörpern wird. Denn neben Sergei Kravinoff beansprucht später auch sein Sohn, Alexei Sergeievich „Alyosha“ Kravinoff, den Titel als Kraven. In beiden Fällen wäre Calypso von Bedeutung. Sollte Taylor-Johnson tatsächlich Alyosha spielen, wäre es denkbar, dass Russell Crowe Sergei Kravinoff und damit den ersten Kraven verkörpert. Mögliche Gegnertypen wären je nach Ausgangslage der zweite Vulture in Form von Raniereo „Blackie“ Drago, Ka-Zar oder auch Kaine Parker.

Jetzt dürft ihr eure Superkraft des Fan-Wissens unter Beweis stellen mit diesem Marvel-Quiz der Extraklasse:

Marvel-Universum-Quiz: Wie gut kennst Du die Helden aus den Comics?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.