Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Krampus
  4. Kinocharts: Weihnachtsschocker "Krampus" gelingt Überraschung

Kinocharts: Weihnachtsschocker "Krampus" gelingt Überraschung

Kinocharts: Weihnachtsschocker "Krampus" gelingt Überraschung
© Universal Pictures

Auch am dritten Wochenende nach seinem Kinostart ist an „Die Tribute von Panem: Mockingjay - Teil 2“ kein Vorbeikommen. In Deutschland und den USA haben die Neueinsteiger ohnehin einen schweren Stand, wenn es darum geht, eine Konkurrenz für die etablierten Filme darzustellen. Lediglich „Krampus“ gelang dieses Kunststück, wodurch gleich erkennbar ist, welche Zeit des Jahres angebrochen ist.

Poster Krampus

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Weitere 410.000 Zuschauer haben sich vergangene Woche für „Die Tribute von Panem: Mockingjay - Teil 2“ entschieden, wodurch der Abschluss der Dystopie-Reihe auf insgesamt 2,825 Millionen Zuschauer kommt. Sein direkter Vorgänger, „Die Tribute von Panem: Mockingjay - Teil 1“, war zu diesem Zeitpunkt bei vergleichbaren 2,85 Millionen, hat allerdings beim Einspielergebnis das Nachsehen. Ansonsten bleiben die Charts fast unverändert, lediglich auf Platz vier gelang der Horror-Komödie „Krampus“ der Einstieg. Das Survival-Abenteuer „Im Herzen der See“ von Regisseur Ron Howard und mit Chris Hemsworth in der Hauptrolle landete sogar nur auf dem siebten Platz der Charts, was doch eine herbe Enttäuschung sein dürfte.

Die Top 5 in Deutschland gestaltet sich wie folgt:

Die Kinocharts in Deutschland

  1. „Die Tribute von Panem: Mockingjay – Teil 2“ - 410.000 Zuschauer (4,3 Millionen Euro Umsatz)
  2. „James Bond 007 – Spectre“ - 280.000 Zuschauer (2,8 Millionen Euro Umsatz)
  3. „Arlo & Spot“ - 120.000 Zuschauer (860.000 Euro Umsatz)
  4.  „Krampus“ - 70.000 Zuschauer (600.000 Euro Umsatz)
  5. „Bridge of Spies - Der Unterhändler“ - 60.000 Zuschauer (580.000 Euro Umsatz)

Die US-Kinocharts

In den USA zeichnet sich ein fast identisches Bild ab wie in Deutschland. „Die Tribute von Panem: Mockingjay – Teil 2“ dominiert weiterhin die Spitze und lediglich dem Weihnachts-Horror „Krampus“ gelingt es, in die Top 5 zu rutschen. Dies aber weitaus eindrucksvoller als in Deutschland. Ganze 16 Millionen US-Dollar konnte der Gruselfilm in seinen ersten drei Tagen einspielen, womit er sein Produktionsbudget von 15 Millionen US-Dollar bereits wieder reingeholt hat. Die durchaus wohlwollenden Kritiken und natürlich die vorweihnachtliche Zeit haben zu diesem Erfolg sicherlich beigetragen. Ansonsten ist „Arlo & Spot“ von dem zweiten auf den vierten Platz gefallen und musste den größten Einbruch eines Pixarfilms seit „Cars 2“ hinnehmen, was sicherlich keine angenehme Gesellschaft ist. „Im Herzen der See“ feiert in den USA seine Premiere erst heute, am 07. Dezember und es wird interessant sein zu sehen, ob das Überlebensdrama in den Vereinigten Staaten besser abschneiden kann.

Die weiteren Plätze der Kinocharts in den USA findet ihr hier:

  1. „Die Tribute von Panem: Mockingjay – Teil 2“ - 18,6 Millionen US-Dollar Umsatz
  2.  „Krampus“ - 16 Millionen US-Dollar Umsatz
  3. „Creed - Rocky’s Legacy“ - 15,5 Millionen US-Dollar Umsatz
  4.  „Arlo & Spot“ - 15,5 Millionen US-Dollar Umsatz
  5. „James Bond 007 – Spectre“ - 5,4 Millionen US-Dollar Umsatz

Quellen:

Blickpunkt Film und Screenrant