Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Kopf oder Zahl
  4. Fakten und Hintergründe zum Film "Kopf oder Zahl"

Fakten und Hintergründe zum Film "Kopf oder Zahl"

Kino.de Redaktion |

Kopf oder Zahl Poster

Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

Über die Produktion

Der Film erzählt von den Momenten im Leben, in denen keine Zeit bleibt, eine Entscheidung abzuwägen; Momente, in denen sich zeigt, wie weit wir zu gehen bereit sind, um das zu bekommen, wovon wir träumen. Die Geschichte handelt davon, wie Menschen alles auf eine Karte setzen, um ihrer persönlichen Vorstellung vom Glück ein Stück näher zu kommen, und dabei oft mehr verlieren, als sie je für möglich gehalten haben. Manche Figuren verfolgen mit aller Kraft ein moralisch hehres Ziel, beschwören aber gerade dadurch gegen ihren Willen eine Katastrophe herauf. Andere fügen den Menschen in ihrer Umgebung willentlich Schmerz und Leid zu – doch an einem Wendepunkt ihres Lebens zeigen sie endlich ihre menschliche Seite und helfen anderen, wo anscheinend keine Hilfe mehr möglich ist.

Die Geschichte spielt in einer Großstadt irgendwo in Deutschland, die schon durch ihre Mischung aus gläsernen Prachtbauten, pulsierenden Autobahnen und verkommenen Hinterhöfen widerspiegelt, wie sich der Alltag immer rasanter beschleunigt und die Gesellschaftsschichten immer weiter auseinander driften. An diesem Ort lassen die jungen Regisseure Benjamin Eicher und Timo Joh. Mayer rund ein Dutzend Charaktere aufeinander prallen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Vom illegalen Einwanderer über den rachsüchtigen Zuhälter bis zur prominenten TV-Moderatorin. Eines verbindet sie jedoch über alle gesellschaftlichen Grenzen hinweg: ein Kilogramm Heroin. Für einige stellt der Stoff den Beginn einer neuen Existenz dar, für andere wird es zum Erlöser von ihren Schmerzen – und einige werden bei der Jagd auf die Droge ihr Leben verlieren…

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Kopf oder Zahl

Der Film setzt sich mit brennenden sozialen Fragen auseinander – von den Integrationsschwierigkeiten von Ex-Sträflingen und Migranten über Polizisten, die ihre Stellung für eigene dunkle Geschäfte missbrauchen, bis hin zur Manipulation der öffentlichen Meinung durch eine bigotte Fernsehreporterin. Der harte Alltag auf den Straßen Deutschlands trifft auf die versnobte High Society der Fernsehlandschaft, Gesetzeshüter werden zu Kriminellen und geläuterte Gangster versuchen, endlich dem kriminellen Milieu zu entrinnen – scheitern aber an der Ablehnung, die ihnen überall entgegenschlägt.

Es ist der erste deutsche Film nach „Gegen die Wand“, der Missstände wie verfehlte Integrationspolitik und das wachsende soziale Gefälle in Deutschland derart gekonnt auf den Punkt bringt – und dabei gleichzeitig eine emotional bewegende spannende Geschichte erzählt.

Der kontroversen Thematik und dem ausgefeilten Drehbuch ist es denn auch zu verdanken, dass die Regisseure eine Riege erstklassiger deutscher Schauspiel-Stars für ihr Projekt gewinnen konnten. So wurde es möglich, dass mit Heinz Hoenig, Ralf Richter, Claude-Oliver Rudolph und Martin Semmelrogge vier Hauptdarsteller des Kultfilms „Das Boot“ erstmals seit 1981 wieder gemeinsam vor der Kamera standen. Auch sonst liest sich die Besetzung von KOPF ODER ZAHL wie ein Who’s who hochkarätiger deutscher Darsteller: Mit dabei sind u.a. Jana Pallaske („Inglorious Bastards“), Mark Keller („1 1/2 Ritter“, „Alarm für Cobra 11“), Tyron Ricketts („Kanak Attack“, „SOKO Leipzig“), Jenny Elvers-Elbertzhagen („Knallhart“, „Knockin’ on Heaven’s Door“), Saskia Valencia („Küstenwache“, „Unser Charly“) und Uwe Rohde („Ein Mann, ein Fjord!“, „Balko“).

Besondere Hartnäckigkeit legten die Regisseure bei Heinz Hoenig an den Tag, ihrem idealen Kandidaten für die Rolle des vom Schicksal gebeutelten Einwanderers Milos: Nachdem Hoenigs Management bereits abgewinkt hatte, riefen sie den Schauspieler kurzerhand persönlich an und ließen ihm das Drehbuch zukommen. Dieses Engagement weckte Hoenigs Interesse, und nach der Lektüre des Skripts mit seinen zahlreichen sozialkritischen Bezügen war er endgültig überzeugt: „Frauen werden an die Stange gestellt, Jugendliche abgeschoben in ein Heimatland, dessen Sprache sie noch nicht mal kennen, Männer gehen auf den Jobstrich, um Arbeit zu bekommen und wenn sie nicht mehr gebraucht werden, kommen sie weg oder ihnen wird die Pistole an die Schläfe gedrückt. Es ist zum Kotzen, was hier abgeht, und keiner guckt hin. Da muss der Film eindeutig werden, um das mal zu thematisieren“, so Hoenig, der sich auch privat, u.a. mit einer eigenen Kinderhilfsinitiative, sozial engagiert.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Kopf oder Zahl"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • "Kopf oder Zahl" startet am 23. April in den Kinos

    Das deutsche Actiondrama „Kopf oder Zahl“ kommt am 23. April in die Kinos. Inspiriert von wahren Ereignissen, erzählt der Film, wie das Schicksal unterschiedliche Menschen innerhalb von 24 Stunden zusammenführt und dass die Umstände entscheidend sind, die einen zum Handeln zwingen. Die Geschichte wird aus der Perspektive eines zwölfjährigen Jungen erzählt. Regisseure sind Timo Joh. Mayer und Benjamin Eicher („Abgezockt...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare