Filmhandlung und Hintergrund

TV-Tragikomödie nach dem Bühnenstück von Gerhart Hauptmann.

Der hochbegabte, aber sehr sensible Maler Crampton soll als Professor an einer schlesischen Akademie unterrichten. Doch sein Genie geht nicht zusammen mit den Zwängen des Lehrbetriebes, der Spießbürgerlichkeit und dem Kleinbürgertum um ihn herum. Der frustrierte Crampton sucht sein Heil im Alkohol und vernachlässigt immer häufiger seine Pflichten. Die Akademie enthebt Crampton seines Amtes, der als Trinker zu enden droht. Unerwartet erhält Kollege Crampton eine letzte Chance, sein Leben zu ändern.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kollege Crampton: TV-Tragikomödie nach dem Bühnenstück von Gerhart Hauptmann.

    Der große Dramatiker Gerhart Hauptmann hat selbst seine Erfahrungen als Lehrer an der Kunstakademie Dresden gesammelt und Autobiographisches in seine Komödie über den Kollegen Crampton einfließen lassen. Wilhelm Semmelroths TV-Adaption seines Frühwerkes aus dem Jahr 1967 wurde nach der Premiere hoch gelobt. Besonders die schauspielerische Leistung von Alfred Schieske in der Rolle der Titelfigur ließ die Kritiker jubeln.

Kommentare