Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Kohlhiesls Töchter

Kohlhiesls Töchter

Kinostart: 18.03.1943

Filmhandlung und Hintergrund

Derbe Komödie vor ländlicher Kulisse, in der eine erfundene Schwester einem Mitgiftjäger auf die Schliche kommt.

Veronika, Tochter des wohlhabenden Mathias Hohlhöfer, soll den Nachbarn Jodok-Simerl heiraten. Da sie aber in den Holzfäller Kaspar Pointner verliebt ist, erfindet sie kurzerhand eine uneheliche Schwester, die als derber Bauerntrampel für allerlei Verwirrung im Dorf sorgt. Tatsächlich gelingt es der angeblichen Annamirl, Jodok-Simerl als Mitgiftjäger zu entlarven.

Darsteller und Crew

  • Kurt Hoffmann
    Infos zum Star
  • Heli Finkenzeller
  • Paul Richter
  • Sepp Rist
  • Oskar Sima
  • Erika von Thellmann
  • Eduard Köck
  • Georg Zoch
  • Robert Baberske
  • Ilse Voigt
  • Harald Böhmelt

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kohlhiesls Töchter: Derbe Komödie vor ländlicher Kulisse, in der eine erfundene Schwester einem Mitgiftjäger auf die Schliche kommt.

    Derbe Komödie mit Bauernschwank-Ambiente von Kurt Hoffmann, deren Basishandlung bereits 1920 von Ernst Lubitsch und 1930 von Hans Behrendt verfilmt wurde. Am bekanntesten ist aber die Filmvariante von 1962, in der Liselotte Pulver unter der Regie von Axel von Ambesser eine ihrer unvergesslichen Darstellungen ablieferte.
    Mehr anzeigen