Netflix kauft Rechte an "War Machine" von Brad Pitt

Kino.de Redaktion |

Königreich des Verbrechens Poster

Der ehemalige Streamingdienst Netflix ging in der Vergangenheit nicht nur eine Reihe von Kooperationen mit namhaften Partner für hochkarätige TV-Serien ein, wie beispielsweise mit Marvel. Netflix will zukünftig auch auf der großen Leinwand ordentlich mitmischen und hat dafür bereits Kontrakte mit Schauspielern wie Adam Sandler oder Idris Elba unter Dach und Fach gebracht. Der größte Deal gelang allerdings aktuell mit dem Erwerb der Rechte an War Machine, die bislang in den Händen von Hollywood-Superstar Brad Pitt lagen.

In dem nun kommenden Film, der auf dem Buch des Journalisten Michael Hastings basieren wird, mit dem Originaltitel "The Operators: The Wild And Terrifying Inside Story Of America’s War In Afghanistan" schlüpft Pitt als Hauptdarsteller in die Rolle eines Top-Generals der US-amerikanischen Streitkräfte. Die zugrundelegende Handlung orientiert sich dabei lose an dem tatsächlichen Schicksal des US-Generals Stanley McChrystal, der die Verantwortung für den Afghanistaneinsatz trug und sich selbst als das (militärische) Maß der Dinge ansah. Aus dieser Selbstüberschätzung heraus nahm er sich auch die Freiheit, nach Belieben über Entscheidungen aus dem Weißen Haus herzuziehen, bis er eines Tages zurückgepfiffen wurde und anschließend abdanken musste.

Neflix steckt 30 Millionen Dollar in die War Machine-Produktion, was - würde man die üblichen Hollywood-Maßstäbe anlegen - eindeutig als Low Budget einzustufen wäre. Die Regie übernimmt David Michod (Animal Kingdom, The Rover). Gerechnet wird mit einem Kinostart in der späten zweiten Hälfte von 2016. "Der Film wird aufregende Einblicke hinter die Fassaden der modernen Kriegsentscheider gewähren; von den Korridoren der Macht, bis hin zu den entlegensten Regionen, in die sich die amerikanischen Ambitionen erstrecken", äußerte Ted Sarandos (Chief-Content-Officer bei Netflix) gegenüber "Deadline". "Brad und David sind ein perfektes Team, um einen zeitgemäßen, fesselnden und unterhaltsamen Film zu machen", so Sarandos weiter. Wer Brad Pitt früher im Kino sehen möchte, bekommt Ende des Jahres im Romantik-Drama By the Sea dazu Gelegenheit. Dort spielt er an der Seite seiner Frau, Angelina Jolie, die auch Regie führt.

(Bild: Sony Pictures)

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Netflix kauft Rechte an "War Machine" von Brad Pitt

    Der ehemalige Streamingdienst Netflix ging in der Vergangenheit nicht nur eine Reihe von Kooperationen mit namhaften Partner für hochkarätige TV-Serien ein, wie beispielsweise mit Marvel. Netflix will zukünftig auch auf der großen Leinwand ordentlich mitmischen und hat dafür bereits Kontrakte mit Schauspielern wie Adam Sandler oder Idris Elba unter Dach und Fach gebracht. Der größte Deal gelang allerdings aktuell...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Königreich des Verbrechens
  5. Netflix kauft Rechte an "War Machine" von Brad Pitt