König der Winde

Kinostart: 06.12.1990

Filmhandlung und Hintergrund

Die abenteuerliche und wechselhafte Geschichte eines Pferdes und seines zweibeinigen Freundes, vom britischen Regie-Routinier Peter Duffell („Palast der Winde“) in opulenten Bildern malerisch, aber dennoch recht konventionell inszeniert. Zahlreiche Größen des britischen Films, wie Richard Harris und Glenda Jackson, geben sich in Nebenrollen die Ehre und verleihen der Produktion einen Hauch des Glanzes von „Lawrence...

Im Jahr 1727 wird ein Araberhengst geboren, der den Namen Sham („Sonne“) erhält und dem Sultan von Tunis zusammen mit dem stummen Waisenjungen Agba zum Geschenk gemacht wird. Sham trägt ein Glücks- und ein Unglücksmal und bringt seinen Besitzern ein wechselhaftes Schicksal. Auf dem Weg zum französischen König, wird Sham von verdorbenem Futter krank und muß niedere Dienste verrichten. Selbst als ein pferdebegeisterter Engländer die verborgenen Qualitäten des mittlerweile von einem Holzhändler gequälten Rassepferdes erkennt, wendet sich das Schicksal noch lange nicht zum Guten. Dennoch wird Sham am Ende zum Stammvater der berühmten Godolphin-Zucht, aus der bis heute unzählige Rennpferde hervorgegangen sind.

Stummer Araberjunge kommt mit seinem Pferd nach England und muß zahlreiche Abenteuer bestehen. Aufwendig inszenierter Historienfilm mit englischer Starbesetzung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die abenteuerliche und wechselhafte Geschichte eines Pferdes und seines zweibeinigen Freundes, vom britischen Regie-Routinier Peter Duffell („Palast der Winde“) in opulenten Bildern malerisch, aber dennoch recht konventionell inszeniert. Zahlreiche Größen des britischen Films, wie Richard Harris und Glenda Jackson, geben sich in Nebenrollen die Ehre und verleihen der Produktion einen Hauch des Glanzes von „Lawrence von Arabien“. Nette Familienunterhaltung, die im Kino wenig zugkräftig war, jedoch bestens geeignet ist für einen jugendfreien Nachmittag vor dem Bildschirm in der Osterzeit.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. König der Winde