Knistern der Zeit - Christoph Schlingensief und sein Operndorf in Burkina Faso

  1. Ø 0
   2012
Trailer abspielen
Knistern der Zeit - Christoph Schlingensief und sein Operndorf in Burkina Faso Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu Knistern der Zeit - Christoph Schlingensief und sein Operndorf in Burkina Faso

Filmhandlung und Hintergrund

Knistern der Zeit - Christoph Schlingensief und sein Operndorf in Burkina Faso: Bewegende Dokumentation über eines der letzten großen Projekte von Christoph Schlingensief: ein Operndorf in Afrika.

Im Jahr 2011 ist das seit 2009 geplante Projekt „Festspielhaus Afrika“ des Theatermachers Christoph Schlingensief endlich Wirklichkeit geworden – kurz vorher starb der Initiator nach langjähriger Krebserkrankung. Doch entstanden ist in der Nähe der Hauptstadt Burkina Faso das erste Dorf in Afrika, das nur für den kulturellen Austausch und die Kunst lebt. Der Film begleitet die Entstehungsphase des Projekts bis zum heutigen Stand des Operndorfs mit eigener Schule, Sportplatz, Krankenstation, Restaurant oder Gästehäusern.

2009 plant Christoph Schlingensief das „Festspielhaus Afrika“ in Burkina Faso – zwei Jahre später ist das Projekt fertiggestellt. Bewegende Dokumentation über eines der letzten großen Projekte des Theatermachers Christoph Schlingensief: Ein Operndorf in Afrika.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Nicht nur das Operndorf selbst steht im Mittelpunkt des Films von Regisseurin Sisylle Dahrendorf, sondern ebenso die herausragende Persönlichkeit des Künstlers, Autors und Theaterregisseurs Christoph Schlingensief, der mit seinem ehrgeizigen Projekt eine konkrete Vision verfolgte. Das Ergebnis ist heute eine 14 Hektar große Siedlung, die einzigartig in ihrer sozialen und kulturellen Mission ist und einmal mehr Schlingensiefs Anspruch reflektiert, auf spielerische Weise Großes zu erschaffen.

Kommentare