1. Kino.de
  2. Filme
  3. Klute

Klute

Kinostart: 12.11.1971

Filmhandlung und Hintergrund

Alan J. Pakulas Psychothriller, der eigentlich nach der von Jane Fonda gespielten Prostituierten benannt sein sollte.

Privatdetektiv John Klute erhält den Auftrag, nach seinem verschwundenen Freund Tom Gruneman zu suchen. Die einzige heiße Spur führt nach New York zu der abgebrühten Edelprostituierten Bree Daniels. Bree verhält sich zunächst abweisend, doch als sie mysteriöse Anrufe bekommt und das Gefühl hat, verfolgt zu werden, erklärt sie sich zur Zusammenarbeit mit Klute bereit. Zu beider Überraschung ist ihre Beziehung bald mehr als nur geschäftlicher Natur…

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Klute: Alan J. Pakulas Psychothriller, der eigentlich nach der von Jane Fonda gespielten Prostituierten benannt sein sollte.

    Psychothriller von Alan J. Pakula, dessen Stammkameramann Gordon Willis durch Aufnahmen im Halbschattenlicht eine düster-bedrohliche Atmosphäre erzeugt. Mittelpunkt des Films ist die von Jane Fonda dargestellte Prostituierte, die äußerlich zwar abgebrüht, innerlich aber verunsichert ist. Dagegen wird die Identität des Killers zumindest für die Zuschauer schon bei der Hälfte des Films ohne große Dramatik enthüllt. Neben Fonda, die für ihre Leistung mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, spielt Donald Sutherland den zurückhaltenden Privatdetektiv.

News und Stories

  • Oscarrummel

    Oscarrummel

    Sonntagnacht - bzw. Montagmorgen - ist es endlich soweit. Die begehrteste, weil publicity-trächtigste Trophäe des Filmgeschäfts wird verliehen: Der Oscar.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare