Kin

  1. Ø 4
   Kinostart: 13.09.2018

Kin: Science-Fiction-Thriller mit Jack Reynor als kürzlich entlassener Häftling, der von James Franco als ein rachsüchtiger Gangster verfolgt wird.

Trailer abspielen
Kin Poster
Trailer abspielen

Filmhandlung und Hintergrund

Kin: Science-Fiction-Thriller mit Jack Reynor als kürzlich entlassener Häftling, der von James Franco als ein rachsüchtiger Gangster verfolgt wird.

Ein rachsüchtiger Gangster (James Franco), die Regierung und Soldaten von einem anderen Planeten — Jack Reynor schlüpft in „Kin“ in die Rolle eines Ex-Häftlings, der gleich von mehreren Parteien verfolgt wird. Die haben es auch auf seinen Vater (Dennis Quaid) und seinen Adoptivbruder abgesehen. Also sucht der Kleinkriminelle das Heil in der Flucht. Schützen kann er sich allein mit einer mysteriösen uralten Waffe. Zum Glück steht ihm auch Zoë Kravitz als Unterstützung zur Seite.

„Kin“ — Hintergründe

Noch ist nicht viel über die Handlung von „Kin“ bekannt, lediglich, dass es sich um eine wilde Hetzjagd handeln wird, bei der Jack Reynor („Detroit“) in die Rolle eines Ex-Sträflings schlüpft, der von James Franco („The Disaster Artist“) verfolgt wird. Die Grundidee stammt aus dem Kurzfilm „Bag Man“ der Zwillinge Jonathan und Josh Baker, die auch bei „Kin“ wieder Regie führen. Für den Kinofilm wurde die Geschichte von Drehbuchautor Daniel Casey ausgearbeitet.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare