Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Killer Puppen Collection

Killer Puppen Collection

Filmhandlung und Hintergrund

Vier mittelprächtige Horrorfilme, von denen nur zwei wirklich mit mörderischen Puppen aufwarten können.

„Morty“: Beim Therapiewochenende im Elternhaus des Psychologie-Studenten Richard begehrt dessen früherer Spielkamerad, die Holzpuppe Morty, auf. „Leprechaun im All“: Der böse Gnom Leprechaun setzt sein Treiben im Weltraum fort, gejagt von einem Dutzend mutiger Krieger. „Pinocchio - Die Killerpuppe“: Serienkiller Gotto hinterlässt seiner Anwältin eine Holzpuppe, die sie wiederum ihrer Tochter schenkt. Die Puppe entwickelt ein unschönes Eigenleben. „Mörderbike“: Eine außerirdische Lebensform ergreift von einem Motorradrowdy Besitz und jagt Unschuldige, bis sich ein Alien-Abwehrkommando ihrer annimmt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Killer Puppen Collection: Vier mittelprächtige Horrorfilme, von denen nur zwei wirklich mit mörderischen Puppen aufwarten können.

    Vier mittelprächtige, auf spektakuläres Blutvergießen verzichtende Horrorfilme. In zwei Beitragen - „Morty“ und „Pinocchio“ - treiben tatsächlich böswillige Mörderpuppen ihr Unwesen. „Leprechaun im All“ hingegen ist der vierte Filme aus der Reihe um den Gnom aus der irischen Volkssage, der wieder vom kleinwüchsigen Warwick Davis („Willow“) dargestellt wird. „Mörderbike“ strebt eine Mischung aus Sci-Fi-Horror und Delta-Force-Action an, erweist sich aber als betulich harmlos.
    Mehr anzeigen