In den deutschen Kinos kann sich die prominent besetzte 3D-Produktion „Die drei Musketiere“ von Paul W.S. Anderson als Neueinsteiger der Woche auf Anhieb mit dem zweiten Platz sehr gut in den Charts positionieren, jedoch bleibt auch in dieser Woche die Komödie „What a Man“ von und mit Matthias Schweighöfer Spitzenreiter. Als weiteren Neueinsteiger erobert die schwarze US-Komödie „Kill The Boss“ auf Anhieb den dritten Platz.

Dafür verliert der Horrorfilm „Final Destination 5“ zwei Plätze und findet sich auf dem vierten Platz wieder, gefolgt von der Familienkomödie „Die Schlümpfe“ und dem Neueinsteiger und Zeichentrickfilm „Prinzessin Lillifee und das kleine Einhorn“. „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2“ kann auch in dieser Woche den siebten Platz einnehmen, während „Cowboys & Aliens“ nach nur einer Woche gleich fünf Plätze verliert und sich auf dem achten Platz wiederfindet. Den Abschluss machen „Crazy, Stupid, Love“ und „Planet der Affen: PRevolution“, der in dieser Woche gleich vier Plätze verliert und nach vier Wochen nur noch den zehnten Platz belegt. Dafür rutscht „Captain America: The First Avenger“ nach nur zwei Wochen aus den Top Ten.   

In den US-amerikanischen Kinocharts kann das Gesellschaftsdrama „The Help“ auch in dieser Woche wieder erfolgreich die Spitzenposition verteidigen. Auf den nachfolgenden Plätzen befinden sich mit dem Thriller „Eine offene Rechnung“ mit Helen Mirren, Tom Wilkinson und Sam Worthington, dem Science-Fiction-Film „Apollo 18“ von Gonzalo Lopez-Gallego und dem Horrorfilm „Shark Night 3D“ gleich drei Neueinsteiger.

Auf dem vierten Platz findet sich „Planet der Affen: PRevolution“ wieder, gefolgt von Luc Bessons Thriller „Colombiana“ mit Zoe Saldana, der US-Komödie „Our Idiot Brother“ mit Paul Rudd und dem Horrorfilm „Don´t Be Afraid of the Dark“ mit Katie Holmes. Den Abschluss der Top Ten machen die Actionkomödie „Spy Kids: All the Time in the World“ und die Familienkomödie „Die Schlümpfe“.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare