Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Kids Run
© farbfilm verleih

Kids Run

   Kinostart: 03.12.2020

Kids Run: Melancholisches Sozial-Drama mit Jannis Niewöhner als Vater dreier Kinder, der kaum über die Runden kommt und schnellstmöglich Geld auftreiben muss.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Melancholisches Sozial-Drama mit Jannis Niewöhner als Vater dreier Kinder, der kaum über die Runden kommt und schnellstmöglich Geld auftreiben muss.

Andi (Jannis Niewöhner) ist gerade Mal Mitte 20, hat aber bereits drei Kinder von zwei Frauen. Der aufbrausende junge Mann schlägt sich auf dem Bau durch, kann aber kaum seine Miete bezahlen. Und trotzdem gibt er alles, um die Kinder bei sich zu haben. Die beiden ältesten, Ronny (Guiseppe Bonvissuto) und Nikki (Eline Doenst), gehen schon zur Schule und wachsen nicht bei ihrer Mutter Isabel (Carol Schuler), sondern bei ihrem Vater auf. Die klein Fiou hingegen lebt bei Mutter Sonja (Lena Tronina), aber Andi darf sie regelmäßig sehen.

Die kleine Familie ist ohnehin schon knapp bei Kasse, doch als Andi auch noch seinen Job verliert, wird es richtig eng. Ausgerechnet jetzt fordert Sonja das geliehene Geld zurück, das Andi geborgt hatte, um die Miete zu zahlen. Da kommt ihm ein Amateur-Boxkampf wie gelegen, Preisgeld: 5.000 Euro. Doch seine Boxkarriere hatte er eigentlich bereits nach einer Verletzung an den Nagel gehängt – hat er dieses Mal vielleicht bessere Karten?

„Kids Run“ – Hintergründe

Nach einem thematisch recht ähnlich gelagerten Kurzfilm („Sunny“) wagt sich Regisseurin und Autorin Barbara Ott mit „Kids Run“ an ihr Langfilmdebüt – und weiß damit direkt zu überzeugen. Im Mittelpunkt ihrer Geschichte steht ein junger, aufbrausender Mann, der allen finanziellen und sozialen Widrigkeiten zum Trotz ein liebe- und aufopferungsvoller Vater ist und für seine Kinder einsteht.

In ebenjener Hauptrolle sehen wir Jannis Niewöhner, der zuletzt in Ruzowitzkys Hermann-Hesse-Verfilmung „Narziss und Goldmund“ auf der großen Kinoleinwand zu sehen war. Kritiker*innen loben vor allem seine Darbietung als zweifelnder Vater, der zwar seiner Rolle entsprechend wenig über Mimik, umso mehr aber über seine Körpersprache und Gesten transportiert. An seiner Seite stehen Carol Schule („Skylines“), Lena Tronina („Tatort“) sowie die beiden Nachwuchsdarsteller*innen Guiseppe Bonvissuto und Eline Doenst.

„Kids Run“ – Kinostart

Bereits im Februar 2020 feierte „Kids Run“ im Rahmen der Berlinale seine Erstaufführung und stieß auf überaus viel Zuspruch, auch wenn es letztendlich für keine Auszeichnung gereicht hat. Am 3. Dezember 2020 startet das Drama dann in den deutschen Kinos, die FSK-Bewertung gab dem Drama eine Empfehlung ab 16 Jahren.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
4 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare