Filmhandlung und Hintergrund

Dito Montiel, Schriftsteller und ehemaliger Sänger der New Yorker Hardcoreband Gutterboy, verarbeitet autobiografische Erinnerungen an seine Jugend im Problembezirk als Regisseur und Drehbuchautor dieser ungeschönten Milieustudie, Streetgang-Moritat und Meditation über die Halbwertzeit von Freundschafts- und Familienbanden. Zwischen dem Sommer des Jahres 1986 und der Gegenwart hin und her springend, entfaltet sich...

Im New Yorker Kleine-Leute-Viertel Queens gibt der Schläger Antonio mit seinen Kumpels Nerf und Dito den Ton an. Dito aber hat keine Lust, wie Antonios Bruder auf der Straße zu sterben und kultiviert heimlich musische Fertigkeiten, die ihn schließlich vom Punkmusiker zum Schriftsteller und aus dem Italoghetto nach Hollywood katapultieren. Sein Vater und die Kumpels sind von dieser Entwicklung enttäuscht, was sich auch nicht ändert, als Dito 20 Jahre später der alten Heimat einen Besuch abstattet.

Zwanzig Jahre, nachdem er den heimischen Kiez auf dem Höhepunkt eines Bandenkrieges verließ, kehrt ein zum Schriftsteller avanciertes Ex-Problemkid zurück zu Freunden und Familie. Gut gespieltes Großstadtdrama nach autobiographischen Motiven.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Kids - In den Straßen New Yorks

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dito Montiel, Schriftsteller und ehemaliger Sänger der New Yorker Hardcoreband Gutterboy, verarbeitet autobiografische Erinnerungen an seine Jugend im Problembezirk als Regisseur und Drehbuchautor dieser ungeschönten Milieustudie, Streetgang-Moritat und Meditation über die Halbwertzeit von Freundschafts- und Familienbanden. Zwischen dem Sommer des Jahres 1986 und der Gegenwart hin und her springend, entfaltet sich ein von hervorragenden Darstellern getragenes Drama in authentischem Look. Guter Griff für Freunde anspruchsvoller Kost.

News und Stories

Kommentare