Kidnapping Stella

  

Filmhandlung und Hintergrund

Thriller-Adaption des britischen Originals „Spurlos – Die Entführung der Alice Creed“, mit „Fuck ju Göhte“-Star Jella Hasse als Entführungsopfer.

Die beiden Freunde Vic (Clemens Schick) und Tom (Max von der Groeben) planen die perfekte Entführung. Ihr Ziel: die aus wohlhabenden Verhältnissen stammende Stella (Jella Haase). Auf offener Straße entführen sie die junge Frau und bringen sie in eine abgelegene Gegend.

In einer eigens dafür präparierten und schallisolierten Wohnung fesseln sie Stella an ein Bett und kontaktieren ihren Vater, um ein Lösegeld in Höhe von vier Millionen Euro zu erpressen. Während sich ihr Vater quer stellt, kommt es auch bei den Entführern zu Unstimmigkeiten. Besonders Vic stellt die Loyalität von Tom in Frage und zweifelt an seiner Überzeugung.

Auch Stella hat etwas zu verbergen und weiß sich gegen ihre Entführer zur Wehr zu setzen. Kann sie Vic und Tom entkommen und aus der Wohnung fliehen? Im Trailer könnt ihr euch einen ersten Eindruck vom Film machen:

„Kidnapping Stella“ – Hintergründe

Basierend auf dem vielfach ausgezeichneten britischen Thriller „Spurlos – Die Entführung der Alice Creed“ entwirft Regisseur Thomas Sieben einen dramatischen Kriminalfilm über eine fast perfekte Entführung. Ungeahnte Komplikationen und Geheimnisse erschweren allerdings das Vorhaben und die entführte Stella gibt sich keineswegs als leichtes Opfer, sondern als energische Kämpferin.

In den drei Hauptrollen sehen wir drei bekannte deutsche Gesichert: als Entführer Clemens Schick, der bereits in verschiedenen Krimi-Fernsehreihen mitgewirkt hat und jahrelange Erfahrung in dem Genre vorweisen kann („Tatort“, „Der Barcelona-Krimi“), weiterhin Max von der Groeben und Jella Haase, die gemeinsam mit „Fack ju Göhte“ ihren Durchbruch feiern konnten.

Die Dreharbeiten zum Film fanden im Winter 2017 statt und ein Kinostart war für Mai 2019 angesetzt. Dieser wurde allerdings gestrichen. Dennoch feierte der Film im Juni 2019 seine Premiere im Rahmen des Filmfest München. Ab 12. Juli 2019 ist „Kidnapping Stella“ beim Streamingdienst Netflix verfügbar.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Kidnapping Stella

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

1,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Kidnapping Stella