Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Kidnap

Kidnap

  

Kidnap: Thriller mit Oscargewinnerin Halle Berry in der Hauptrolle als entschlossene Mutter, die die Entführer ihres Sohnes jagt.

Filmhandlung und Hintergrund

Thriller mit Oscargewinnerin Halle Berry in der Hauptrolle als entschlossene Mutter, die die Entführer ihres Sohnes jagt.

Auf einem Spielplatz wird der kleine Frankie vor den Augen seiner Mutter Karla entführt. Sie kann zwar in ihrem Auto die Verfolgung aufnehmen, aber nach diversen gefährlichen Manövern wird sie abgeschüttelt. Als Karla realisiert, dass von der Polizei keine Hilfe zu erwarten ist, nimmt sie die Sache selbst in die Hand und schwört sich, nicht zu stoppen, bis sie ihren Jungen wieder gefunden hat. Auf der Autobahn stößt sie wieder auf das Auto, in dem Frankie entführt wurde. Entschlossen nimmt sie die Verfolgung auf.

Eine junge Mutter lässt sich durch nichts davon abhalten, ihren entführten Sohn zu finden. Actionszenario im Stil von „96 Hours„, in dem Oscar-Gewinnerin Halle Berry als verzweifelte Mutter zur Löwin wird.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,1
8 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(3)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kidnap: Thriller mit Oscargewinnerin Halle Berry in der Hauptrolle als entschlossene Mutter, die die Entführer ihres Sohnes jagt.

    Eine Frau sieht rot in diesem packenden Thriller des spanischen Filmemachers Luis Prieto, der sich mit seinem Remake von „Pusher“ für Größeres empfohlen hat. Oscar-Gewinnerin Halle Berry steht klar im Mittelpunkt fast jeder Szene dieses Films, der sich nicht lange mit unnötiger Logik aufhält, sondern seine zu allem entschlossene Heldin bei ihrem Kampf, ihren entführten Sohn wieder zu finden, in einige packende Actionszenen verwickelt. Prima Videopremiere mit guten Produktionswerten.
    Mehr anzeigen