Filmhandlung und Hintergrund

Drama über zwei Brüder, denen der unerwartete Erfolg als Fußballprofis zu Kopf steigt.

Die Brüder Beto und Tato arbeiten auf einer Bananenplantage eines mexikanischen Dorfs und spielen nebenbei Fußball in der örtlichen Mannschaft. Während Beto von einer Karriere als Fußballprofi träumt, will Tato Sänger werden. Eines haben sie gemeinsam: Beide möchten für ihre Mutter Elvira ein Haus bauen. Die Erfüllung dieses Wunsches gerät in unmittelbare Reichweite, als die Brüder zufällig von einem Fußballtalentscout entdeckt werden. Die beiden scheinen zunächst auf der Erfolgswelle zu schwimmen, bis sie zunehmend zu Konkurrenten werden und sich mehr und mehr selbst verlieren.

Helle Aufregung in dem kleinen mexikanischen Dorf: Der Herr, dessen Wagen in der Einöde eine Panne hatte, ist ein bekannter Spielervermittler. Und er zeigt Interesse an den kickenden Brüdern Beto und Tato. Der eine ließe sich als Stürmer, der andere als Torwart unter Vertrag bringen. Natürlich sind die Brüder begeistert, und es geht auch für beide ganz gut los bei konkurrierenden Clubs in der großen Stadt. Dann jedoch fordert der Ruhm seinen Tribut: Beim einen kriselt es in der Beziehung, der andere verwickelt sich in krumme Geschäfte.

Zwei mit Leidenschaft streitende mexikanische Brüder werden zeitgleich als Profifußballer entdeckt und prallen im entscheidenden Spiel aufeinander. Gut beobachtete mexikanische Sport-, Familien- und Gesellschaftskomödie.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Kick it - Zwei wie Feuer und Wasser

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kick it - Zwei wie Feuer und Wasser: Drama über zwei Brüder, denen der unerwartete Erfolg als Fußballprofis zu Kopf steigt.

    „Rudo y Cursi“ ist der erste abendfüllende Film von Regisseur Carlos Cuarón, der zuvor ausschließlich Kurzfilme drehte und einige Drehbücher schrieb. Die Brüder werden von Gael García Bernal („Die Reise des jungen Che“) als Tato und Diego Luna (zuletzt in „Milk“) als Beto gespielt, die bereits gemeinsam in „Y tu mamá también“ vor der Kamera standen. Cuarón konnte seinem Film, obgleich es sich um ein Drama handelt, einen humorvollen Ton verleihen, wobei die Rivalität der Brüder den thematischen Schwerpunkt bildet.

News und Stories

Kommentare