„Kevin – Allein zu Haus“: Erwachsener Macaulay Culkin spielt für Werbung berühmte Szenen erneut

Andreas Engelhardt  

Es gibt einige Filmklassiker, die an Weihnachten inzwischen zur festen Tradition gehören. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, „Schöne Bescherung“ und natürlich „Kevin – Allein zu Haus“. Fans des letztgenannten Films dürfen sich dank einer Werbung schon jetzt über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk freuen.

1990 eroberte Macaulay Culkin als Kevin McCallister die Kinos und Herzen dieser Welt. „Kevin – Allein zu Haus“ ist heute noch sein wohl bekanntester Film, zu dem der inzwischen erwachsene Culkin jetzt, 28 Jahre später, wieder zurückkehrt.

Für eine Google-Werbung spielte der heute 38-Jährige einige der bekanntesten Szenen aus „Kevin – Allein zu Haus“ nach. Meist versehen mit einer netten Änderung, wie ein Kind auf dem Bett rumzuspringen, fordert in Culkins Alter beispielsweise schon einmal Tribut.

Macaulay Culkin ist nicht der einzige Star aus „Kevin – Allein zu Haus“, der sich in den vergangenen Jahren verändert hat:

Was wurde aus dem Cast von „Kevin - Allein zu Haus“? Das machen die Schauspieler heute

Neuverfilmung von „Kevin – Allein zu Haus“ geplant

Das Video sorgte wenig überraschend für begeisterte Reaktionen auf Twitter. Der Zauber von „Kevin – Allein zu Haus“ ist fast drei Dekaden nach seiner Veröffentlichung ungebrochen. Einige machten sich sogar die Mühe und verglichen die Szenen aus dem Originalfilm mit den Nachstellungen aus der Werbung.

Nachdem der Schauspieler in den letzten Jahren eher abgetaucht war, könnte er bald sein Kino-Comeback feiern. Zusammen mit seinem Freund Seth Green spielt er eine der beiden Hauptrollen in der Tragikomödie „Changeland“, die inzwischen auch abgedreht ist. Auf einen Kinostart warten wir aktuell aber noch vergebens.

Fans von „Kevin – Allein zu Haus“ erwartet bald zudem eine Neuverfilmung der besonderen Art. Kein Geringerer als „Deadpool“-Star Ryan Reynolds will als Produzent das Szenario des Klassikers neu aufleben lassen. Dabei soll es aber nicht um einen kleinen Jungen, sondern um einen Kiffer gehen, der einen Ski-Urlaub verpasst und sich dann zu Hause vor Einbrechern verteidigen muss. Ob dieses Remake es auch einmal zum Weihnachtsklassiker wie das Original bringt, bleibt abzuwarten.

Ob ihr schon fit für Weihnachten seid, verrät euch unser filmisches Weihnachtsquiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare