Keinohrhasen Poster

Til Schweiger erhält Ernst-Lubitsch-Preis

Ehemalige BEM-Accounts  

Der Berliner Club der Filmjournalisten wird seinen Ernst-Lubitsch-Preis 2008 an Til Schweiger vergeben. Der Regisseur und Schauspieler soll damit für seine Komödie „Keinohrhasen“ ausgezeichnet werden, die bereits mehr als drei Millionen Zuschauer in die Kinos lockte. Der undotierte Preis wird seit 1957 jährlich für komödiantische Leistungen im deutschen Film vergeben, in Erinnerung an den 1892 in Berlin geborenen Regisseur Ernst Lubitsch. Schweiger soll den Preis am 9. Februar erhalten. 2007 hatte Jürgen Vogel die Auszeichnung bekommen, im Jahr davor Andreas Dresen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen auch Sönke Wortmann, Katja Riemann, Helmut Dietl, Loriot und Heinz Rühmann.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare