Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Keine Sorge, mir geht's gut
  4. Fakten und Hintergründe zum Film "Keine Sorge, mir geht?s gut"

Fakten und Hintergründe zum Film "Keine Sorge, mir geht?s gut"

Fakten und Hintergründe zum Film "Keine Sorge, mir geht?s gut"
Poster Keine Sorge, mir geht's gut

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

Thema und Setting

Das Sujet „einen geliebten Menschen zu verlieren, zu trauern und weiterhin in der Welt zurechtkommen“ wird in Liorets Inszenierung vielfach und intensiv interpretiert: Das zerbrechliche Gebilde „Familie“ rückt dabei ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Insbesondere die verschiedenen Beziehungen, die Vater, Mutter, Sohn und Tochter miteinander verbinden. Lioret entwickelt aus diesem Thema eine emotionale Geschichte, die durch das scheinbar grundlose Verschwinden des Bruders intensiv und spannend wird. Lili ist wie besessen von der Abwesenheit ihres Bruders. Sie verliert ihre innere Balance und dabei beinahe sich selbst. Gleichzeitig will sie verstehen, was wirklich zwischen ihrem Vater und ihrem Bruder vorgefallen ist. Sie rebelliert und ist wütend.

Lioret gelingt es die Verbindungen zwischen den einzelnen Familienmitgliedern so nah beleuchten, dass der Zuschauer fast das Gefühl hat, gemeinsam mit Lili und ihren Eltern am Küchentisch zu sitzen. Die Spannung ist in jedem Moment spürbar und wird den ganzen Film über gehalten. Der Zuschauer fragt sich: Was wird mit Lili geschehen? Wird sie sich erholen? Wird sie die Liebe, die ihr entgegengebracht wird, erwidern? Und: Warum ist Loïc weggelaufen? Welches Geheimnis verbergen die Eltern?

KEINE SORGE, MIR GEHT’S GUT spielt in Frankreich, Schauplatz der Geschichte könnte aber auch jeder kleine Vorort überall auf der Welt sein. Das Thema des Films ist universell und birgt ein großes Identifikationspotential. Der Zuschauer kann sich entweder in die Rolle des „heranwachsenden Kindes“ oder in die der Eltern hineinversetzen.

KEINE SORGE, MIR GEHT’S GUT ist ein Film für alle, die bereit sind, sich mit den verschiedenen Gesichtern von Liebe, Familie und Krise auseinander zu setzen.

Die Musik

Der Song „U Turn (Lili)“ von der Gruppe AaRon um Sänger, Songwriter und Schauspieler Simon Buret ist das dominante und tragende Musikelement in KEINE SORGE, MIR GEHT’S GUT. Musik und Lyrics bestechen durch ihre große Intensität und tiefen Melancholie. Das Lied spiegelt die Emotionalität des Themas, die Einsamkeit, den Verlust der Liebe, die Trauer, perfekt wieder. Im Film ist es der Song, den Loïc vor seinem Verschwinden für Lili komponierte. Er steht für Leben und Lebendigsein und ist der Anker, an dem sich Lili festhält und von dem sie zeitweise abzugleiten droht. Auch Lilis Vater entdeckt die Musik seines Sohnes, es ist das was ihm bleibt, das was seinen Sohn charakterisiert. „U Turn (Lili)“ ist großartige poetische Popmusik im Stil von derzeit sehr angesagten Bands wie Keane, Coldplay oder Snow Patrol. Hauptdarstellerin Mélanie Laurent (Lili) machte Simon Buret mit Regisseur Philippe Lioret bekannt. Der Song ist bisher in Deutschland unveröffentlicht.