Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Keine Chance

Keine Chance

Filmhandlung und Hintergrund

Von den Sorgen und Leiden der „zweiten Generation“ von Holocaust-Opfern erzählt dieses autobiographische Familiendrama des Autors und Co-Produzenten Max Eisenberg. Joe Mantegna und Blythe Danner spielen die erwachsenen Hauptrollen in einer Geschichte, die über ihren direkten Bezug zur jüngeren Historie hinaus als Kommentar zu Generationskonflikt und Selbstfindung lesbar ist. Anspruchsvolle, gut gespielte Dramenkost...

David und Paula Tobias, jeweils als einzige in ihrer Familie der Vernichtungsindustrie der Nazis entkommen, leben gegen Ende der 60er Jahre als Ehepaar mit ihren beiden Söhnen in L.A., als sie eine Nachricht der US-Flüchtlingshilfeorganisation erhalten, nach der Paulas tot geglaubter Sohn in New York aufgetaucht ist. Die Neuigkeit reißt alte Wunden auf und mündet fast in eine Katastrophe, als sich die vermeintliche Familienzusammenführung als eine Verwechslung entpuppt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Von den Sorgen und Leiden der „zweiten Generation“ von Holocaust-Opfern erzählt dieses autobiographische Familiendrama des Autors und Co-Produzenten Max Eisenberg. Joe Mantegna und Blythe Danner spielen die erwachsenen Hauptrollen in einer Geschichte, die über ihren direkten Bezug zur jüngeren Historie hinaus als Kommentar zu Generationskonflikt und Selbstfindung lesbar ist. Anspruchsvolle, gut gespielte Dramenkost, kommerziell weitgehend chancenlos, aber eine Zierde des gutsortierten Programms.
    Mehr anzeigen