Filmhandlung und Hintergrund

Im Bemühen um sorgfältige Charakterzeichnung und eingefangen in farbenprächtige Landschaftsbilder zeichnet Regisseur Andy Tennant das Portrait eines Mannes auf Identitätssuche. Dank erstklassiger Schauspieler wie William Petersen („Leben und sterben in L.A.“), Jack Palance („City Slickers“) und Rachel Ticotin („Total Recall“) geriet zumindest die darstellerische Umsetzung erstklassig. Ansonsten dürfte das spannungsarme...

Nach Jahren Abwesenheit kehrt Joe Starling auf die Ranch seiner Eltern zurück, um festzustellen, daß der reiche Großfarmer Overstreet ein Auge auf den Besitz geworfen hat. Sehr zum Unwillen seiner aktuellen Lebensgefährtin keimt Joes alte Liebe zu Overstreets schöner Tochter Ellen wieder auf, und schließlich muß er sogar erfahren, daß er der Vater von Ellens Tochter ist. Joes Existenz gerät in eine schwere Krise, doch mit Hilfe von Overstreets verständnisvollem Schwiegersohn gelingt schließlich die Aussöhnung der Familien.

Eingefangen in farbenprächtige Landschaftsbilder und durchtränkt von den Klischees amerikanischer Soap-Operas zeichnet Regisseur Andy Tennant das Portrait eines reichen Nichtstuers auf Identitätssuche.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im Bemühen um sorgfältige Charakterzeichnung und eingefangen in farbenprächtige Landschaftsbilder zeichnet Regisseur Andy Tennant das Portrait eines Mannes auf Identitätssuche. Dank erstklassiger Schauspieler wie William Petersen („Leben und sterben in L.A.“), Jack Palance („City Slickers“) und Rachel Ticotin („Total Recall“) geriet zumindest die darstellerische Umsetzung erstklassig. Ansonsten dürfte das spannungsarme Melodram nur romantisch gesonnene Allesseher befriedigen.

Kommentare